Patrick Mrasek
 - 7. Mai 2016

ABAP: Export und Import von lokalen Dateien und Tabellendaten

E-Book SAP EntwicklungSAP TransaktionenÜbersicht SAP Tabellen

In der Praxis kann es notwendig sein, Datenbankinformationen zwischen verschiedenen SAP-Systemen auszutauschen. Im Normalfall können Daten mit Hilfe eines Transportauftrags von einem System in ein anderes übertragen werden. Es gibt allerdings Sonderfälle, in denen dieses Vorgehen nicht angewendet werden kann.

Ein solcher Sonderfall liegt beispielsweise vor, wenn keine Transportaufträge vom Quellsystem in das Zielsystem geliefert werden können. Ein gängiges Beispiel wäre das Übertragen von Datenbank-Daten aus dem Produktivsystem in das Qualitätssicherungssystem zu Testzwecken.

ABAP bietet verschiedene Möglichkeiten, Daten zwischen SAP-Systemen ohne Verwendung von Transportaufträgen auszutauschen. Zwei dieser Möglichkeiten werden im Folgenden näher betrachtet:

1. Export und Import von lokalen Dateien

2. Exportieren und Importieren über den Application Server

Udemy-abap-2

Für Besucher von Erlebe Software können wir unseren Kurs SAP ABAP für Anfänger: Komplexe Datenarten und Debugging mit kräftigem Rabatt anbieten.

SAP ABAP für Anfänger: Komplexe Datenarten und Debugging

Export und Import von lokalen Dateien

Das Exportieren von Datenbankinformationen und ablegen in Form von lokalen Dateien kann mit Hilfe des Funktionsbausteins (FUBAs) GUI_DOWNLOAD abgewickelt werden. Für den Import steht analog der FUBA GUI_UPLOAD zur Verfügung. Die beiden FUBAs werden in der Klasse CL_GUI_FRONTEND_SERVICES gekapselt.

Die folgenden beiden Abbildungen zeigen kurze Beispielprogramme, in welchen die Funktion der Bausteine demonstriert wird.

Export von Tabellendaten in lokale Datei

Export von Tabellendaten in lokale Datei

Der Inhalt der lokalen Tabelle lt_flights wird in die Datei Example.txt geschrieben. Diese wird im Verzeichnis C:/Temp abgelegt.

Der Parameter field_seperator gibt an, dass in der Ausgabedatei die Inhalte der Tabellenspalten durch ein Zeichen getrennt werden sollen. Diese Angabe ist notwendig, damit die Datei mittels GUI_UPLOAD korrekt eingelesen werden kann.

Import von lokalen Daten

Import von lokalen Daten (Tabellendaten)

Der Inhalt der Datei Example.txt wird eingelesen und in die lokale Tabelle lt_flights geschrieben.

Wir sind Ihr Dienstleister für die Entwicklung, die Ihr SAP noch besser macht.
Schon in der Ideenphase unterstützen wir Sie bei der Definition der Anforderungen. Die Konzeption und Umsetzung erfolgt durch unsere SAP Experten.

Sie erhalten die Komplettlösung – Ihr Projekt machen wir zu unserem Projekt. Mit professionellem Projektmanagement sicheren wir den Projekterfolg.

Gerne spreche ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage und zeige Lösungsmöglichkeiten auf. Auf Wunsch unterbreite ich Ihnen im Anschluss ein unverbindliches Angebot.

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211.9462 8572-16 oder per E-Mail biermann@erlebe-software.de
Ingo Biermann, Fachbereichsleiter

Exportieren und Importieren über den Application Server

Daten auf dem lokalen Rechner abzulegen und sie von dort in das Zielsystem zu importieren, kann bei großen Datenmengen sehr umständlich werden.

ABAP bietet Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, Dateien auf dem Application Server (AS) des SAP-Systems abzulegen und von dort wieder zu importieren. Dadurch bleibt Ihnen der „Umweg“ über den eigenen Rechner erspart. Ein weiterer Vorteil der Ablage der Informationen auf dem AS ist, dass sie von mehreren Personen und Programmen geschrieben und gelesen werden können.

Für das Exportieren und den späteren Import von lokalen Daten über den AS stellt ABAP die Befehle OPEN DATASET und CLOSE DATASET zur Verfügung. Die erzeugten Dateien können in der Transaktion AL11 betrachtet werden.

Falls bei Ihnen Fragen offen geblieben sind oder Sie Interesse an einem umfangreicheren Beispielprogramm besteht, hinterlassen Sie einfach eine kurze Nachricht in den Kommentaren.


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.