- 2. Dezember 2015

What’s new? Die SAP Fiori Overview Page

„Cards“ sind ein inzwischen verbreitetes Mittel zur benutzerfreundlichen Strukturierung von Informationen nach jeweiligem Kontext – also für meinen aktuellen Standort „Hauptbahnhof in Stuttgart“ oder für mein Interesse „Ergebnisse von Armina Bielefeld“.

Vielleicht kennen Sie dieses Prinzip von Google Now. Dort funktioniert es schon nicht schlecht – wenn man mit dem üblichen Herunterlassen aller datenschutztechnischen Hosen kein Problem hat. Mir hat Google Now schon mal einen bedenklichen Vorschlag zu der Adresse eines guten Kunden in Braunschweig gemacht: „Soll dieser Standort als Ihr Wohnort hinzugefügt werden?“. Aber gut – lassen wir Google und den Consumer-Markt beiseite und betrachten wird das aktuelle Beispiel für „Cards“ im Bereich Unternehmensanwendungen.

Ein Tag für die eigene SAP User Experience Strategie
Wir beraten sie zu Vor- und Nachteilen der SAP UI-Technologien und unterstützen Sie bei Planung und Design Ihrer Applikationen.

Wie ein konzentrierter Workshoptag dazu aussehen kann, sehen Sie hier:
Workshop SAP User Experience-Strategie

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211.9462 8572-16 oder per E-Mail biermann@erlebe-software.de
Ingo Biermann, Fachbereichsleiter

 

Mit der neuen Fiori Overview Page (OVP) hat SAP jetzt eine neue Ebene zwischen Fiori Launchpad und Fiori Apps eingezogen. Diese Übersichtsseite zeigt Inhalte an, die sonst in einem Portal, einer Landingpage oder einem Dashboard zu finden sind. Zur Darstellung wird ein Kartendesign genutzt, das besonders gefällig auf unterschiedlichen Geräten funktioniert: Auf dem Desktop erscheinen viele Karten nebeneinander und bieten den Überblick – auf dem Telefon scrollt man senkrecht durch die Karten, die an sich aber gleich aussehen wie auf dem großen Gerät.

Die drei Ebenen in Fiori:

Ebene 1: Fiori Launchpad.

Hier sind alle Apps als Kacheln dargestellt, die sich der Anwender aus dem App Katalog auswählt und es gibt eine Gliederung auf einer Ebene nach App-Gruppen. Die Kacheln haben schon ein gewisses Maß an Dynamik. Typisches Beispiel ist eine Freigabe-App, die auf der Kachel bereits die Zahl der anstehenden Aufgaben anzeigt. Die Navigation erfolgt entweder direkt zur App oder zunächst zur Overview Page.

Ebene 2: Fiori Overview Page

Die OVP ist schon spezieller zugeschnitten auf ein bestimmtes Interessensgebiet oder eine Rolle. Also ist zum Beispiel ein Overview Page denkbar zum Thema „Übersichtsseite Einkauf“ mit aktuellen Kennzahlen aus dem Bereich Procurement, dem Einkaufsvolumen, überfälligen Bestellungen, usw. Manche Cards erlauben direkte Interaktion, mit manchen navigiert man weiter zur dahinterliegenden App.

Ebene 3: Fiori App

Die bekannte Ebene der einzelnen Apps ist dann die für sich stehende Anwendung für nur einen ganz bestimmten Zweck, idealerweise nach dem 1-1-3 Schema der Fiori Design Prinzipien gestaltet. Also 1 Benutzergruppe – 1 User Case – nur 3 Screens.

 

Fiori Launchpad

Fiori Launchpad

Fiori Overview Page  (Quelle: SAP)

Fiori Overview Page (Quelle: SAP)

Fiori App

Fiori App

Technisch gesehen ist die OVP eine eigene Fiori App, die dann die passenden Karten anzeigt. Für die Zusammenstellung der eigenen Übersichtseiten aus den vorhandenen Standardkarten gibt es eine passende Funktion in der WebIDE. Es wird demnächst auch möglich sein, eigene Karten zu entwickeln und somit den ausgelieferten SAP Content um die eigenen Informationen zu erweitern. Explizit sind hier auch nicht-SAP Anwendungen angesprochen.

Spätestens dann wird die Fiori Overview Page interessant und stellt eine weitere Möglichkeit dar, eine Fiori-Landschaft auch ohne SAP Enterprise Portal zu betreiben.


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.