Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
Daniel Zens
 - 31. Juli 2017

Automatisierte Quellcode Checks auf SAP HANA Readiness bei Transportfreigabe

Sie planen in naher Zukunft auf HANA zu gehen oder noch besser, setzen bereits HANA ein und möchten Ihre ABAP Entwicklungen automatisiert auf HANA Readiness prüfen? Dann sind Sie hier genau richtig. Dieser Blogbeitrag beschreibt, wie bei einer Freigabe eines Transportauftrags eine automatisierte Code Inspector Prüfvariante, integriert ins ABAP Test Cockpit, die notwendigen Tests durchführt. Dabei ist individuell zu entscheiden wie mit Fehlern und Meldungen umgegangen werden soll.

Bevor wir tiefer in die Customizing Einstellungen eintauchen, beginnen wir mit der Konfiguration der einzelnen Komponenten und der globalen Prüfvariante.

Code Inspector

Der Code Inspector ist ein Tool zum Überprüfen von statischem ABAP Code und Dictionary – Objekten. Er unterstützt Entwickler qualitativ hochwertigen Code zu erzeugen. Beispielsweise kann sichergestellt werden, dass Coding Guidelines konsequent eingehalten werden. SAP stellt vordefinierte Prüfvarianten zur Verfügung, die auf bestimmte Anwendungsfälle zugeschnitten sind. Natürlich ist es möglich diese Varianten zu mischen als auch eigene zu definieren.

sci_prüf

SAP vordefinierte Code Inspector Prüfvarianten

Die eigene Prüfvariante

Es können globale und lokale Varianten angelegt werden. Die Unterscheidung lässt sich bereits aus dem Namen herauslesen. Lokale Prüfvarianten können von einem Benutzer lokal angelegt und verwaltet werden. Im Gegensatz dazu stehen die globalen Prüfvarianten. Sie können von einem Benutzer angelegt, aber von allen anderen global verwaltet und verwendet werden.

In diesem Beispiel wird eine globale Prüfvariante angelegt. Mehr als ein Benutzer geben Entwicklungen frei, die dann automatisiert geprüft werden sollen. Diese Prüfvariante erhält neben den HANA Readiness Prüfungen, weitere Prüfungen auf Einhaltung der definierten Namenskonvention, auf inperformante Datenbankzugriffe, diverse Sicherheitsprüfungen, Oberflächen und Usability Prüfungen, sowie eine Überprüfung auf korrekte SY-SUBRC Behandlung bei Authority Checks.

HANA Readiness Prüfungen

Um die Entwicklung auf HANA Readiness zu prüfen, liefert SAP eine statische Prüfvariante aus, die genau diesen Anwendungsfall abdeckt.

  • FUNCTIONAL_DB

Die Prüfmethode wird ab folgendem Realease unterstützt:

  • SAP NetWeaver 7.02 as of SAP_BASIS SP14
  • SAP NetWeaver 7.31 as of SAP_BASIS SP09
  • SAP NetWeaver 7.40 as of SAP_BASIS SP02
Sie benötigen Beratung in der Entwicklung für SAP HANA?
Ingo Biermann, Fachbereichsleiter

Ich würde mich freuen, mit Ihnen über Ihr HANA-Projekt zu sprechen! Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir: biermann@erlebe-software.de
Telefon 0211.9462 8572-16

Die Entwicklung wird auf folgende Parameter geprüft:

  • NativeSQL
  • Database DB Hints
  • ADBC (ABAP Database Connectivity) Usage
  • Indexzugriff, sowohl Primary- als auch Secondary- Index
  • Zugriff auf Cluster- und/ oder Pooltabellen
  • SQL-Abfragen die implizite Sortierung verwenden

Je nach Anforderung kann die globale Prüfvariante weitere Prüfungen umfassen. In dieser Anforderung ist diese Ausprägung ausreichend.

sci_variante

Globale Code Inspector Prüfvariante

ABAP Test Cockpit

Damit der Code Inspector automatisch den Code mit der definierten Prüfvariante prüft, sind sowohl im Transport Organizer als auch im ABAP Test Cockpit Einstellungen zu tätigen.

Im Optionspunkt Code Inspector –> Globale Prüfvariante ist diese einzutragen. Es ist ebenso möglich eine bereits von SAP vordefinierte Variante anzugeben. SAP schlägt bei der Option Transportwerkzeugintegration vor, den Code Inspector zu deaktivieren. Beim „ATC“ kann zwischen zwei Einstellungsmöglichkeiten gewählt werden:

  • Über Fehler informieren (Priorität 1 und 2)
  • Block auf jedem Fehler (Priorität 1 und 2)
atc

ABAP Test Cockpit

Transport Organizer

Damit die Prüfung auch wirklich automatisch durchgeführt wird, muss im Transport Organizer eine simple Einstellung gesetzt werden. Es gibt drei mögliche Einstellungen die sich hinter dem Punkt Objektprüfung bei Auftragsfreigabe verbergen:

  • global eingeschaltet: Jeder Benutzer der eine Freigabe eines Transportauftrags anstößt, löst die automatische Prüfung aus.
  • global ausgeschaltet: Keine Prüfung bei Freigabe eines Transportauftrags.
  • vom Benutzer einstellbar: Die einzelnen Benutzer können in ihren persönlichen Einstellungen festlegen ob eine Prüfung durchgeführt werden soll oder nicht.
se03

Transport Organizer

Durch das Vornehmen dieser Einstellungen sind Sie nun in der Lage automatisch bei Freigabe eines Transportauftrags die Qualität Ihrer Entwicklung zu prüfen.

Welche Erfahrungen haben Sie bisher mit dem Code Inspector und eigenen Prüfvarianten gemacht?

 

Daniel Zens

Ich mache Ihr Problem zu meinem. Als zertifizierter SAP Berater bei der mindsquare unterstütze ich Sie bei der Konzeption, Entwicklung und Beratung um Ihr Projekt zum Erfolg zu führen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.