Timo Jungblut
Timo Jungblut
 - 4. September 2019

Migration auf das neue Hauptbuch in SAP S/4HANA Finance

Die wohl weitreichendste Änderung in SAP S/4HANA Finance ist das neue Hauptbuch. Die herausfordernden Anpassungen, welche zu machen sind, um ein modernes, einfaches und technisches Design zu schaffen und das Zusammenlegen von mehreren Tabellen zu einer einzigen Tabelle (Tabelle: ACDOCA) bilden einen tiefen Einschnitt in die bisher bestehenden Strukturen.

Da die Daten im Hauptbuch von enormer Wichtigkeit sind, den Kern der Buchhaltung bilden und eine gewisse Zeit aufbewahrt werden müssen, darf man bei einem Wechsel des Systems die Migration dieser Daten nicht vernachlässigen. Welche Schritte Sie für die Übernahme der Daten vornehmen müssen und welche Auswirkungen dies auf ihr SAP System hat, erläutern wir Ihnen in diesem Artikel.

Vorbereitung der Migration

Als Vorbereitung auf die Datenmigration Ihres bestehenden Hauptbuchs auf das neue Hauptbuch in SAP S/4HANA müssen die für den FI-Bereich relevanten Stammdaten angelegt werden und eine Grundkonfiguration des General Ledger vorgenommen werden.
Diese Schritte umfassen unter anderem:

  • Das Prüfen und Anpassen der Geschäftsjahresvariante
  • Anlegen der Währungseinstellungen
  • Übernahme der Einstellungen für das Hauptbuch
  • Konfiguration der Kontenfindung
  • Dokumentenarten für das Controlling definieren
  • Quellhauptbuch für die Migration der Salden definieren
  • Konsistenzprüfung der Konfiguration
  • Aktivierung der erforderlichen Business Functions
Checkliste: Was Sie jetzt schon tun können für die S/4HANA Vorbereitung

Wie bereite ich mich auf die S/4HANA Conversion vor? Checkliste mit klaren Schritten und Kriterien.

Auswirkungen der Migration auf das neue Hauptbuch

Wie zuvor bereits kurz erwähnt, bringt die Migration einige tiefgreifende Änderungen mit sich. Dabei handelt es sich sowohl um technische, als auch um funktionale Änderungen, die auch Auswirkungen auf andere Komponenten in SAP S/4HANA haben.

Technische Auswirkungen

Im Zuge der Migration wird Ihr bestehendes Hauptbuch auf das Universal Journal transformiert. Das bedeutet, dass all Ihre Buchungen in der Tabelle ACDOCA und BKPF abgelegt werden. Diese Neuerung bringen Ihnen einige Vorteile, wie:

  • die Ablage Ihrer Belege aus dem G/L, CO, FI-AA, ML und CO-PA in einer Tabelle
  • das Verbuchen von mehr als 999 Belegsegmenten
  • die einfache Erweiterung um kundeneigene Felder, z.B. im CO-PA
  • schnelles und einfaches Reporting ohne Nutzung des SAP BW

Falls Sie mehr über die Vorteile des Universal Journals erfahren wollen oder die Änderungen im Detail erläutert haben möchten, empfehle ich Ihnen diesen Blogbeitrag: Das Universal Journal

Funktionale Auswirkungen

Die Migration bringt auch zwei funktionale Änderungen mit sich. So sind die Transaktionen für die Auswertung von offenen Posten komplett aus S/4HANA Finance verschwunden. Des Weiteren wurde die Transaktion „FAGlGVTR“ für den Saldenvortrag enorm vereinfacht.

Auswirkungen auf andere Komponenten

Die Migration auf das neue Hauptbuch hat leider nicht nur Effekte auf das bestehende Hauptbuch, sondern auch auf weitere Komponenten im SAP System. Die Migration bringt die Änderung der bestehenden Kreditoren- und Debitorenstammdaten auf das Konzept der Business Partner mit sich. Falls Sie mehr über das Geschäftspartner-Konzept erfahren wollen, können Sie folgenden Beitrag lesen: SAP S/4HANA Geschäftspartner-Umstellung: Der Ablaufplan

Die Migration bedeutet, dass die bestehenden Kreditoren und Debitoren bereinigt werden müssen und in Zukunft nicht mehr über die Transaktionen beginnend mit „FK“ und „FD“ verwaltet werden. Dafür stehen Ihnen nun die Transaktionen beginnend mit „BP“ zur Verfügung. Ein weiterer Einschnitt ist, dass die Komponente FI-AR-CR (Kreditmanagement/Risikomanagement) in SAP S/4HANA Finance nicht mehr in ihrer ursprünglichen Form zur Verfügung steht. Um die Funktionalitäten weiterhin in S/4HANA benutzen zu können, benötigen Sie die neue Komponente SAP Credit Management.

Wie Sie sehen, bringt die Migration auf das neue Hauptbuch viele Vorteile, jedoch auch einige Nachteile mit sich. Aus meiner Sicht bieten die „Nachteile“ die Chance, die eigene Strategie im SAP Umfeld weiter voran zu treiben, die von der SAP empfohlenen Komponenten upzudaten und Ihr SAP-System zukunftssicher zu machen.

Haben Sie bereits Ihre Migration auf das neue Hauptbuch geplant oder sind schon dabei diese vorzubereiten? Kommen Sie aber bei einigen Fragestellungen nicht weiter? Ich helfe Ihnen gerne bei der Migration und beantworte Ihre Fragen! Hinterlassen Sie mir doch einfach einen Kommentar oder melden Sie sich direkt bei mir.



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support