Lorand Madai-Tahy
 - 23. August 2019

Mysterium BSEG – obsolet unter SAP S/4HANA?

Die Liste der Neuerungen, die SAP S/4HANA Finance mit sich bringt, ist lang. Tabellen und Funktionen fallen weg, neue kommen hinzu, Interaktionen verändern sich. Die wesentlichen Veränderungen unter SAP S/4HANA Finance haben wir Ihnen bereits in einem früheren Blogbeitrag nähergebracht. In diesem geht es allerdings ganz speziell um die Tabelle BSEG, die in S/4HANA in verändertem Gewandt daherkommt.

Die Tabelle BSEG und das Universal Journal

Um die BSEG rankt sich ein Mythos, der sich seit der Einführung von S/4HANA Finance hartnäckig hält: Die BSEG verschwindet, weil alle Einträge für Belege unter S/4HANA im Universal Journal als Single Source of Truth verbucht werden. Dieser Mythos besteht aus zwei Teilen, die zwei separate Antworten erfordern:

  • Betrachten wir zunächst den zweiten Teil: das Universal Journal. Diesbezüglich ist die Aussage vollkommen korrekt, hier werden tatsächlich alle relevanten Finanztransaktionen zentral gespeichert. In diesem Blogbeitrag haben wir uns bereits ausführlicher damit auseinandergesetzt.
  • Zum ersten Teil der Aussage sei festgestellt: Die BSEG existiert auch unter S/4HANA und wird dort weiterhin genutzt! Die Aussage ist also so nicht richtig. Trotz alledem ist das auch nicht die ganze Wahrheit, denn die Verwendung der BSEG wurde angepasst und verändert sich mit S/4HANA.

BSEG unter SAP S/4HANA – für ihren Anwendungsbereich optimiert

Die Nachfolgende Abbildung zeigt das Modell, wie Einträge der Buchhaltung in S/4HANA strukturiert sind. Wir finden nach wie vor die klassische Verbindung zwischen Belegkopf und Einzelposten wieder. Die ACDOCA enthält dabei alle Details einzelner Buchungen für Buchhaltung und Reporting.

Darstellung der Struktur der BSEG in S/4HANA Finance

Die Neuerung der BSEG ist nun, dass Einträge stark zusammengefasst (aggregiert) werden. In der ACDOCA finden wir für einen Belegkopf sehr viel mehr Einträge. In der BSEG wird der Ertrag zusammengefasst und damit Debitor, Produkt und Profit Center ausgeklammert. Die Aufschlüsselung dieser Felder lässt sich in der ACDOCA nachvollziehen. Ein Problem, auf das Unternehmen manchmal stoßen, ist, dass die BSEG unter SAP ERP maximal 999 Einzelposten pro Beleg zulässt. Durch die soeben genannte Zusammenfassung von mehreren Posten ist diese Problematik unter S/4HANA extrem unwahrscheinlich geworden. In der ACDOCA lassen sich wiederum pro Belegkopf 999999 Einträge speichern.

Die BSEG – Eine Frage unter vielen

Ich hoffe, ich konnte zum Thema BSEG etwas Licht ins Dunkel bringen. Fragen rund um die Änderungen in S/4HANA sind allgegenwärtig und in ihrer Gesamtheit nur schwer zu fassen. Deshalb bieten wir beispielsweise auch S/4HANA Feature Workshops an, in denen wir unter anderem die Neuerungen im Finance-Bereich erläutern und erste Schritte zu S/4HANA mit unseren Kunden definieren. Haben Sie daran Interesse? Oder können wir Ihnen mit weiteren Fragen helfen? Melden Sie sich gerne bei uns!

Einsatz- und Nutzenpotential von SAP S/4HANA [E-Book]

Dieses E-Book liefert Antworten auf zentrale Fragen, wie: Welche Erfahrungen haben Unternehmen bereits mit S/4HANA gemacht?



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support