Lorand Madai-Tahy
 - 1. August 2019

Einer für alle – SAP S/4HANA Central Finance

Mit S/4HANA Finance treibt die SAP die Entwicklung ihrer Finanzlösung im SAP-Ökosystem voran. Damit werden Funktionalitäten nicht nur vereinfach und harmonisiert, es kommen auch weitere hinzu. Eine solche Neuerung ist S/4HANA Central Finance. In diesem Blogeintrag erkläre ich Ihnen kurz, was sich dahinter verbirgt.

Die Grundidee hinter S/4HANA Central Finance

Der Hauptgedanke von S/4HANA Central Finance ist, eine zentrale Reporting-Ebene bereitzustellen. Es sammelt gebündelt Buchhaltungsdaten aus allen Systemen, die im Unternehmen anfallen. Damit bildet es die Grundlage für Ihre finanziellen Hauptaufgaben Konsolidierung, Planung und große Teile des internen Rechnungswesens. Sie können S/4HANA Central Finance aber auch beispielsweise um Cash- und Treasury-Funktionen erweitern. Der maßgebende Punkt ist: Ihre Daten müssen nicht zwangsläufig aus SAP-Systemen stammen. Sie können Daten aus anderen ERPs, anderen sonstigen Systemen, aber selbstverständlich auch anderen SAP-Systemen zentral zusammentragen. Damit haben Sie einen zentralen Datenpool, der dann weiterhin genutzt werden kann, zum Beispiel durch S/4HANA BPC.

 

Eine reine Datenkopie?

Um die Antwort vorwegzunehmen: Nein, es handelt sich bei S/4HANA Central Finance genau nicht um eine reine Kopie der Daten. Doch wie werden die Daten dann zentral gesammelt? Hier begegnen wir einem alten Bekannten, nämlich dem Belegprinzip. Dieses findet sich auch in Central Finance wieder. Denn Belege, die aus anderen Systemen eingehen, werden nicht kopiert, sondern repliziert. Das heißt, Belege werden neu angelegt. Jeder dieser neuen Belege erhält eine Rückverbindung zum Originalbeleg des sendenden Systems. Dieser Beleg kann auch als „Schattenbeleg“ bezeichnet werden.

 

Checkliste: Was Sie jetzt schon tun können für die S/4HANA Vorbereitung

Wie bereite ich mich auf die S/4HANA Conversion vor? Checkliste mit klaren Schritten und Kriterien.

Der Schattenbeleg – ein Beleg wie jeder andere

Jeder dieser neuen Belege verhält sich analog zu „normalen“ Belegen. Das heißt, wenn Ihr System solch einen Schattenbeleg anlegt, durchläuft er dieselben Stammdatenprüfungen und Validierungen wie ein normaler Buchungsbeleg, der über eine Schnittstelle zum Rechnungswesen verarbeitet wird. Sie kopieren also nicht das Ergebnis auf ein zusätzliches System, sondern die Belegschritte werden de facto noch einmal verarbeitet, um die Konsistenz im Central Finance sicherzustellen.

 

Central Finance auch für Sie?

Central Finance ist eine Möglichkeit unter vielen, mehrere Systeme und deren Daten mithilfe von SAP zu zentralisieren. Ob es auch für Sie eine Lösung ist, hängt von verschiedensten Faktoren ab. Haben Sie externe Systeme? Wie hoch ist das Datenaufkommen? Was für Daten erzeugt Ihr Unternehmen? Diese und viele andere müssen Sie sich beantworten, bevor Sie eine Lösung für Ihre individuelle Situation finden können. Wir können Ihnen dabei helfen! Haben Sie Fragen zu S/4HANA Finance? Kommen Sie gerne auf uns zu!

 



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support