Tobias Harmes
30. Oktober 2023

Dokumentationsfrei | Perspektive SAP IT – Oktober 2023

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen.“ Was allerdings OpenAI jetzt mit GPT-4 Vision abgeliefert hat, hat nichts mit einer Einbildung zu tun, auf die Alt-Kanzler Helmut Schmidt streitlustig angespielt hatte. Die neuen GPT-4V Fähigkeiten könnten sich gerade in komplexen IT-Landschaften als sehr nützlich herausstellen.

…zum Anschauen

YOUTUBE-CHANNEL abonnieren: https://www.youtube.com/c/Rz10De_ms

…zum Lesen

Auch nicht schlechter als das BI

Die Drogeriemarkt-Kette dm hat Ende August verkündet, dass sie es innerhalb eines Monats mit Unterstützung von Microsoft geschafft hat, ein unternehmenseigenes ChatGPT zum Laufen zu bekommen. Der Vorteil liegt, wie in dem frei öffentlichen Vorbild natürlich darin, dass man der ganzen internen Dokumentation, die man in das System gefüttert hat, natürlichsprachliche Fragen stellen kann. Und das generative KI genutzt werden kann, ohne eine Veröffentlichung der internen Daten befürchten zu müssen.

Ich bin gespannt, wie die Langzeiterfahrungswerte sind. Denn es ist noch viel schwieriger zu beurteilen, ob die Antwort der KI richtig ist, wenn es sich um Wissensfragen handelt, als bei kreativen Aufgaben wie „Schreibe mir eine E-Mail“. Ein Thema, das auch SAP bei seiner frisch „Joule“ getauften KI-Schöpfung behandeln muss. Wie bequem darf ich sein, ohne die Genauigkeit zu gefährden? Wenn die Antwort lautet: „Schau doch selbst…“, dann ist der Nutzen nicht ausreichend. Wenn Mondzahlen als Antworten generiert werden, werden auf dieser Grundlage mit Sicherheit falsche Entscheidungen getroffen. Obwohl: Dieses Problem kennen viele SAP-Kunden auch beim Thema BI – ein Fancy-Dashboard hat noch lange keine richtigen Zahlen.

Liebes Betriebshandbuch, kannst du mir bitte sagen…

Ich habe in der Praxis wenig mit Buchhaltungszahlen zu tun. Meine Fragen würden eher sein: Funktioniert der Bestellprozess technisch korrekt? Oder: Zeige mir, welche Systeme am Auftragseingang beteiligt sind und was passiert, wenn wir folgendes System aktualisieren? Da wäre es schon ganz nett, wenn ich das Betriebshandbuch in ein internes ChatGPT werfe, um solche Fragen beantworten zu können.

Absurd ist das nicht. Die offizielle Einführung von ChatGPT ist erst 10 Monate her. Und OpenAI rollt gerade weitere Funktionen aus, die das Tool endgültig von einem Geschichtenerzähler zu einem universellen Analysewerkzeug machen. Bereits im März wurde in GPT-4 eine Funktion zur Bilderkennung und Ableitung von Situationen angekündigt. Im Bild zu sehen sind Luftballons – auf die zu dem Bild gestellte Frage „Was würde passieren, wenn die Schnüre durchgeschnitten werden?“ antwortet GPT-4 korrekt mit „Die Luftballons würden wegfliegen.“

So, und wenn ich dem frisch freigeschalteten GPT-4-Vision jetzt ein Foto einer gekritzelten Skizze einer einfachen SAP-Landschaft gebe und frage: „Was ist hier zu sehen?“, dann kommt das hier heraus:

Und ich kann mir für die Landschaft sogar einen Mermaid-Code generieren, der das dann hübscher darstellt, als ich das jemals zeichnen könnte. Das hat mich beeindruckt.

Kabel erledigen das Rechnen

Wer sich bei so einer Aussicht kopfschüttelnd (und vielleicht auch entnervt) wieder seiner komplizierten IT-Landschaft zuwendet, den möchte ich mit einem anderen Extrem trösten. Das erinnert mich zumindest daran, wo wir mal gestartet sind und was vielleicht jetzt schon bequemer ist. Ein (zumindest für mich) sehr interessante Video vom Kanal Technology Connections beschreibt fast schon absurd detailverliebt einen alten CPU- und transistorfreien Flipper-Automaten.

Ich bin mit Pinball Fantasies auf dem Amiga groß geworden – einen „echten“ Automaten-Flipper habe ich erst viel später in meiner Jugend in Kneipen kennengelernt. Der Flipper in dem Video dagegen rechnet nicht mal mit Röhren. Wie der Flipper trotzdem Punkte für bis zu 4 Spieler hochzählen konnte?

Mit jeder Menge Kabel und verrückten Verschaltungen, die man heutzutage so oder so ähnlich vermutlich nur bei einer Zeichnung seiner Integrationslandschaft sehen würde – wenn sie denn mal jemand endlich auf Visio verewigen würde. Wenn zukünftige KI-Lösungen IT-Systeme in dieser Tiefe erklären können, dann haben wir alle offiziell Dokumentationsfrei – für immer.

Herzliche Grüße
Tobias Harmes

Zuletzt auf Instagram

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von RZ10.de (@rz10_de)

Events und Webinare

Unsere Webinare im November

  • Am 08.11.2023: SAP Analytics Cloud: So gelingt der Start
    Zur Anmeldung
  • Am 09.11.2023: DSGVO-ready in HCM, H4S4 & Co: Mit SAP ILM zur rechtskonformen HR
    Zur Anmeldung
  • Am 14.11.2023: Bessere SAP Berechtigungen ohne Ärger
    Zur Anmeldung
  • Am 16.11.2023: Mit SAP Build Fachbereichsanforderungen schnell & effizient umsetzen
    Zur Anmeldung
  • Am 21.11.2023: Europaweites E-Invoicing mit SAP sicher und einfach umsetzen
    Zur Anmeldung
  • Am 23.11.2023: SAP S/4HANA Readiness Check: So finden und vermeiden Sie Stolpersteine
    Zur Anmeldung
  • Am 30.11.2023: Wie finde ich heraus, ob mein SAP-System sicher ist?
    Zur Anmeldung

Selected Content

Der Lagebericht zu SAP Berechtigungen, S/4HANA & Fiori 2023 mit Olaf Sauer | RZ10 Live vom 18.10.2023
In unserem Live-Special vom 18.10.2023 spreche ich wieder mit Olaf Sauer (Xiting) über den Status zu SAP Berechtigungen, S/4HANA und Fiori und aktuellen Erfahrungswerten.
Artikel lesen | Video ansehen

ZUGFeRD und XRechnung für den verpflichtenden B2B-E-Rechnungsaustausch in Deutschland
Nach dem neuen Wachstumschancengesetz müssen inländische B2B-Unternehmen ab 2025 nur noch elektronische Rechnungen empfangen und ab 2026 nur noch elektronische Rechnungen versenden können. Doch welche Formate sind für die Umstellung geeignet? Dazu gibt es nun erste offizielle Informationen.
Artikel lesen

Das richtige Vorgehen für die S/4HANA-Berechtigungsmigration finden
Sie wollen auf S/4HANA umsteigen und wissen nicht, wie Sie Ihr Berechtigungskonzept am besten überführen können? Im Folgenden erfahren Sie, wie Sie abhängig von Ihrer Situation die Berechtigungsmigration optimal durchführen können.
Artikel lesen

Schulungsangebote

Crashkurs Einführung in ABAP Core Data Services (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 30.11.2023
Mehr Informationen und Anmeldung

Crashkurs S/4HANA und Fiori Berechtigungen (Online-Classroom)
Der nächste Termin für diesen Kurs ist am 23.11.2023
Mehr Informationen und Anmeldung

Best-of der neuen Inhalte | Oktober 2023

SAP Basis & Security

SOAR Cyber SecuritySecurity Orchestration, Automation and Responses (SOAR)
Security Orchestration, Automation and Responses (SOAR) zentralisiert die Kontrolle und automatisiert die Abwehr von Sicherheitsvorfällen. Wie verändert dies die Spielregeln im Sicherheitsmanagement? Erfahren Sie, warum SOAR sich zunehmend als Erfolgsfaktor in der Unternehmenslandschaft etabliert.
Artikel lesen

Nachgeholtes Sommerloch | SAP Security Patchday Oktober 2023
Der Oktober-SAP Security Patchday war am 10.10.2023. Jeden Monat am zweiten Dienstag gibt es frische SAP Security Hinweise, diesmal sieben neue Security Notes und drei Updates zu vorhergehenden Patchdays. Diesmal ist keine Hektik bei der Umsetzung erforderlich und es bleibt damit noch mehr Zeit für die Lücken aus dem September.
Artikel lesen

SAP Analytics & Business Intelligence

Internet of Behaviors
Das Internet of Behaviors (IoB) und das damit verbundene Internet of Things (IoT) sind zunehmend wichtige Konzepte in der heutigen digitalen Welt. Das IoT ermöglicht die Vernetzung von intelligenten Geräten, während das IoB menschliches Verhalten durch die Analyse von Daten aus diesen vernetzten Geräten besser versteht.
Artikel lesen

SAP Formulare & Archivierung

E-Rechnungsverordnung
Digitale Transformation trifft Verwaltung: Die E-Rechnungsverordnung (E-Rech-V) verändert grundlegend, wie Sie als Unternehmen mit der öffentlichen Hand abrechnen. Erfahren Sie im Beitrag, was hinter Begriffen wie XRechnung und ZUGFeRD steckt und wie Sie sich optimal auf die neuen Anforderungen einstellen können.
Artikel lesen

S/4HANA & SAP Entwicklung

E-Book SAP S/4HANA Einführung
Dieses E-Book liefert Ihnen einen Überblick und beschreibt, wie Sie mit einem Grobkonzept Planungssicherheit für Ihr Unternehmen gewinnen können.
Download ansehen

Das war unser Best-of SAP IT vom Oktober. Schön, dass Sie es bis hierhin geschafft haben. Oder scrollen Sie erst mal unverbindlich? Nicht schlimm. Wenn Sie mögen, gibt es mein monatliches Editorial auch bequem per Mail: Best-of SAP IT abonnieren

 Save as PDF

Tobias Harmes

Tobias Harmes

Mein Name ist Tobias Harmes und ich bin SAP Basis & Security Experte, Speaker und Herausgeber von RZ10.de. Ich helfe anderen dabei, Unternehmensdaten und Geschäftsprozesse in SAP wirksam abzusichern.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Der Juli hat viele KI-News gebracht – auch von der SAP. Im Gegensatz zum Markt kann SAP irgendwie nichts Anfassbares vorweisen. Das führt dazu, dass Kunden wieder verstärkt außerhalb der […]

weiterlesen

Wer mal den Github Copilot für eine der unterstützen Sprachen ausprobiert hat, macht ein langes Gesicht, wenn dann wieder klassisch ABAP geschrieben werden muss. Aber es gibt Neuigkeiten aus Walldorf: […]

weiterlesen

Hat SAP seine Versprechungen für On-Premise gebrochen? Während der Puls einiger Besucher des DSAG-Jahreskongress 2023 so langsam wieder herunterkommt, frage ich mich, was eigentlich genau Kunden vorenthalten wird, die nicht […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice