Philipp Schurr
28. Januar 2022

SAP Integration Suite

SAP Integration Suite Jedes Unternehmen nutzt heutzutage Anwendungen von mehr als einem einzigen Anbieter – hinzu kommt ein Mix aus Cloud- und On-Premises-Anwendungen. Der ganzheitliche Integrationsprozess dieser unterschiedlichen Lösungen kann komplexe Ausmaße annehmen. Die SAP Integration Suite hakt hier ein und bietet verschiedene Tools, die diesen Prozess optimieren und stark vereinfachen. Mehr dazu finden Sie in diesem Artikel.

Was ist die SAP Integration Suite?

Die SAP Integration Suite ist eine sogenannte „Enterprise Integration Platform as a Service“ (kurz: EiPaaS). Dabei handelt es sich um einen cloudbasierten Service, mit dem Sie ohne hohe Komplexität Cloud- und On-Premises-Lösungen mit anderen SAP- und Non-SAP-Anwendungen verbinden können. So können Sie Nachrichten in Echtzeit über verschiedene Abteilungen und sogar Unternehmen hinweg verarbeiten.

Mit der SAP Integration Suite verbinden Sie Anwendungen, Prozesse und Personen schnell und einfach miteinander.

Namensänderung der SAP Integration Suite

Die SAP Integration Suite hatte eine Namensänderung: Zuvor hieß sie SAP Cloud Platform Integration Suite. Der Teil „Cloud Platform“ wurde also lediglich gestrichen – doch wie genau kam es zur Namensänderung? Die Änderung ist laut SAP strategisch bedingt. SAP begründet den neuen Begriff so, dass SAP eine einheitliche Lösung für Anwendungen kreieren möchte. Zuvor bekamen Kunden viele individuelle SAP-Lösungen, die an bestimmte Herausforderungen angepasst waren. Nun sollen Kunden mit der sogenannten SAP Business Technology Platform (SAP BTP) eine ganzheitliche Plattform erhalten erhalten, die viele unterschiedliche Funktionen abdeckt. Einige der mitunter wichtigsten Optionen bietet die enthaltene SAP Integration Suite.

Exkurs: SAP Integration Suite und SAP Business Technology Platform

Die SAP Integration Suite ist Bestandteil der cloudbasierten SAP Business Technology Platform. Die Plattform ist in vier unterschiedliche Bereiche eingeteilt, die Services erhalten, mit denen Sie Anwendungen und Daten erstellen, verwalten, analysieren, optimieren und verknüpfen können. So sind Sie in der Lage, einer komplexen IT-Landschaft die Komplexität zu nehmen und Prozesse zu optimieren.

SAP Integration Suite

Abbildung 1: So ist die SAP Business Technology Platform aufgebaut.

Die SAP Integration Suite ist Teil des Bereichs „Application, Development and Integration“ und ist damit Teil der Lösungen, mit denen Sie die Anwendungsentwicklung sowie die Anwendungsintegration vereinfachen bzw. optimieren können.

Das sind die Funktionen der SAP Integration Suite

Mit der SAP Integration Suite sind Sie hauptsächlich in der Lage, Anwendungen, IT-Systeme und Cloud Services miteinander zu verknüpfen. Sie können sich die EiPaaS als eine Art Werkzeugkoffer mit unterschiedlichen Tools vorstellen, mit denen Sie alle Aspekte der Integration und Schnittstellenentwicklung abdecken können. Die SAP Integration Suite enthält folgende Produkte, deren Funktionen ich Ihnen im Einzelnen nochmal kurz erläutern werde:

  1. SAP Cloud Integration
  2. SAP API Management
  3. SAP Open Connectors
  4. SAP Integration Advisor
  5. SAP Trading Partner Management

SAP Cloud Integration als Middleware

Damit Anwendungen miteinander verknüpft werden können, benötigen Sie bspw. eine Middleware. Diese stellt in der SAP Integration Suite die SAP Cloud Integration dar. Die SAP Cloud Integration ist lediglich mit der SAP Integration Suite nutzbar, alleine wird die Middleware von SAP nicht angeboten – genau wie die weiteren Produkte.

Die SAP Cloud Integration ermöglicht es Ihnen, den Datenfluss zwischen zwei Anwendungen als „Integration Flow” abzubilden . Um Anwendungen einfach in Ihre Systemlandschaft zu integrieren, hat SAP bereits ein paar passende Adapter fertiggestellt, die Sie nutzen können. So sind bspw. Adapter für die Integration von SAP SuccessFactors oder SAP Ariba automatisch mit im Umfang enthalten. Wenn Sie einen Adapter für andere Anwendungen benötigen, dann können Sie mithilfe des Adapter Development Kits (ADK) eigene Adapter entwickeln lassen.

Wichtiger Hinweis: Die SAP Cloud Integration wird die SAP On-Premises Middleware SAP Process Orchestration (SAP PO) ersetzen. Kunden der SAP PO haben bis 2027 Zeit, von SAP PO auf SAP CPI zu wechseln.

SAP API Management

Mit SAP API Management veröffentlichen, bewerben und überwachen Sie APIs (Application Programming Interface), also Programmierschnittstellen. SAP API Management besteht aus den Komponenten API Designer und Developer Portal. Mit ersterem erstellen und modellieren Sie APIs, während das Developer Portal eine individuell anpassbare Webseite ist, mit der Sie APIs dokumentieren können. Zudem finden Nutzer dort unterschiedliche APIs, lernen, wie diese anzuwenden sind und können sie ausprobieren.

SAP Open Connectors

SAP Open Connectors wird für standardisierte Schnittstellen von Software-as-a-Service-Produkten (SaaS) eingesetzt. SAP bietet einen umfangreichen Katalog an Konnektoren an, die Sie „out of the Box” zur Integration Ihrer SaaS-Lösung nutzen können. Mit SAP Open Connectors sind Sie zudem in der Lage, mithilfe von sogenannten Formulars Logik abzubilden. Mit diesen verlagern Sie Logiken aus Anwendungen in SAP Open Connectors, damit Ihr Code weniger komplex und besser wartbar ist.

SAP Integration Advisor

Dieses Tool der SAP Integration Suite vereinfacht und optimiert den Implementierungsprozess von B2B (Business to Business) Szenarien. Dabei wird ein crowd-basierter Ansatz des maschinellen   Lernens eingesetzt, der Sie bei der Erstellung von Integrationsinhalten unterstützt. Mit diesem sind Sie in der Lage, verschiedene Geschäftspartner zu integrieren, die bspw. unterschiedliche Industriestandards (wie ASC X12 und UN/EDIFACT) verwenden.

SAP Trading Partner Management

Es gibt ein neues, weiteres Tool in der Integration Suite: Das „SAP Trading Partner Management”.
Ziel des Tools: Es ergänzt den SAP Integration Advisor, ermöglicht es, die B2B-Szenarien zwischen Ihnen und Ihren Geschäftspartnern zu modellieren und daraus mit wenigen Klicks standardisierte B2B-Schnittstellen zu generieren.

Leitfaden zur Einführung der SAP Integration Suite

In diesem Whitepaper haben wir für Sie einen Leitfaden zur Einführung der SAP Integration Suite erstellt.

Stolpersteine bei der Einführung

Obwohl die SAP Integration Suite für eine einfache Integration von Anwendungen angewendet wird, ist die Einführung der EiPaaS nicht ohne Stolpersteine zu bewältigen. Gleich zu Beginn müssen Sie sich mit wichtigen Fragen auseinandersetzen, um eine erfolgreiche Einführung zu erreichen.

Zunächst müssen Sie wissen, welche Tools Sie benötigen. Überlegen Sie sich also eine Einführungsstrategie, die zu Ihren individuellen Anforderungen passt. Zudem müssen Sie sich mit Lizenzmodellen auseinandersetzen, da die falschen Lizenzen zu hohen Kosten führen können. Hier müssen Sie genau auf die Anforderungen achten, da die Auswahl groß ist und schnell zu Verwirrungen führen kann.

Vorteile der SAP Integration Suite

Die SAP Integration Suite bietet Ihnen folgende Vorteile:

  • Prozessoptimierung: Der wohl größte Vorteil der Nutzung der SAP Integration Suite ist, dass Sie alle Prozesse rund um Integrationen insgesamt optimierter durchführen können. Mit der Lösung erhalten Sie umfassende Integrationsfunktionen für Hybrid- und Cloud-Landschaften.
  • IT-Landschaft vernetzen: Sie vernetzen Ihre IT-Landschaft und harmonisieren diese, da Sie ihr die Komplexität nehmen. Mit einer vernetzten Systemlandschaft sind Sie in der Lage, schneller auf Herausforderungen und veränderte Marktbedingungen zu reagieren.
  • Zeit und Kosten einsparen: Insgesamt sparen Sie durch die Prozessoptimierungen Zeit und Kosten ein.

Fazit

Die SAP Integration Suite unterstützt Sie dabei, Integrationen jeglicher Art in Ihrer Systemlandschaft durchzuführen. So können nicht nur Nachrichten bzw. Daten unternehmensintern zwischen Anwendungen verschickt werden, sondern auch von Ihrem Unternehmen zu Partnerunternehmen. Mit der SAP Integration Suite erhalten Sie gleich  fünf? Tools, mit denen Sie ganzheitlich Ihre IT-Landschaft harmonisieren und sie ihrer Komplexität berauben.

Haben Sie Fragen zur SAP Integration Suite und ihren Bestandteilen? Dann stellen Sie mir diese doch gerne. Ich freue mich auf Ihren Kontakt!

FAQ

Was ist die SAP Integration Suite?

Die SAP Integration Suite ist eine EiPaas (Enterprise Integration Platform as a Service), mit der Sie Integrationsprozesse innerhalb Ihrer Systemlandschaft optimieren können. Sie verbinden sowohl Cloud- als auch On-Premises-Lösungen sowie SAP- und Non-SAP-Anwendungen miteinander.

Was sind die Bestandteile der SAP Integration Suite?

Die SAP Integration Suite besteht aus folgenden fünf Tools:

  1. SAP Cloud Integration
  2. SAP API Management
  3. SAP Open Connectors
  4. SAP Integration Advisor
  5. SAP Trading Partner Management

Was sind die Vorteile der SAP Integration Suite?

Mit der SAP Integration Suite sind Sie in der Lage, Ihre Integrationsprozesse zu optimieren. Damit sparen Sie Zeit, Kosten und Aufwand ein. Sie erreichen mit den Funktionalitäten der SAP Integration Suite eine harmonisierte Systemlandschaft.

Philipp Schurr

Philipp Schurr

Als SAP Integration Consultant bei der mindsquare freue ich mich über spannende Herausforderungen im Bereich Intergation & Schnittstellen. Gemeinsam mit meinem Team erarbeite ich Integrationslösungen für Ihre Systemlandschaft nach aktuellem Stand der Technik.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren

Bei der Optimierung von Abläufen in der Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern bietet der elektronische Datenaustausch (EDI) großes Potenzial. Wie kann aber eine EDI-Anbindung von Geschäftspartnern mit SAP realisiert werden? Hier erfahren Sie es.

weiterlesen

Als Integration Platform as a Service (iPaaS) ermöglicht die SAP Integration Suite es Ihnen, On-Premises- und cloudbasierte Anwendungen nahtlos in Ihre IT-Landschaft zu integrieren.

weiterlesen

Der Datenaustausch zwischen SAP und Salesforce gestaltet sich in vielen Fällen herausfordernd. So nimmt die Übertragung von Informationen häufig viel Zeit in Anspruch und bindet Arbeitskräfte. Zum Glück gibt es einen einfacheren Weg: Die SAP-Salesforce-Integration.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice