Christoph Lordieck
22. Juni 2021

SAP Cloud Integration

Cloud-basierte Anwendungen spielen im Business-Alltag heutzutage eine immer größere Rolle. Doch so groß die Vorteile auch sind: IT-Landschaften werden dadurch immer komplexer. Denn parallel zu Cloud-basierten Anwendungen sind in vielen Unternehmen noch immer On-Premises-Systeme im Einsatz. Das bedeutet, dass unzählige unterschiedliche Schnittstellen zwischen den einzelnen Anwendungen gewartet und überwacht werden müssen. Eine der bekanntesten Lösungen aus dem SAP-Kosmos, mit denen Sie einfach und schnell On-Premises-Systeme in Cloud-Systeme integrieren können, ist die SAP Cloud Integration (bis vor kurzem noch als "SAP Cloud Platform Integration" oder kur "SAP CPI" bekannt).

Was ist die SAP Cloud Integration

On-Premise vs. Cloud

Abbildung 1: SAP Cloud Integration agiert als Briefverteilzentrum und Dolmetscher und verknüpft Ihre On-Premises- und Cloud-Lösungen miteinander.  

Bei der SAP Cloud Integration handelt es sich um eine sogenannte Middleware, d. h. mit ihr lassen sich unterschiedliche Anwendungen über eine dazwischengeschaltete Plattform verbinden. Da es sich hierbei um eine Integration Platform as a Service (IPaaS) handelt, können Sie zwar auf den Service zugreifen, aber nicht auf die dahinterliegende Infrastruktur.  

Über die SAP Cloud Integration können Sie sowohl SAP- als auch Non-SAP-Applikationen integrieren. Das Ziel hierbei ist es, sämtliche Systeme, Daten und Geschäftsprozesse miteinander zu vernetzen. Für bekannte Internetdienste und Anwendungen bietet die Lösung bereits vorgefertigten Content, um neue Software einfacher, schneller und somit kosteneffizienter in die IT-Landschaft von Unternehmen zu integrieren. Auch bisher manuell ablaufende Prozesse automatisiert die Lösung, damit Sie sich auf Innovationsprojekte konzentrieren können.  

Hybride Systemlandschaft

Infografik: Hybride Systemlandschaft

Lernen Sie die Zusammenhänge beim gemeinsamen Betrieb von Onpremise und Cloud-Systemen.

Einsatzmöglichkeiten der SAP Cloud Integration

In Abhängigkeit zum jeweiligen Prozess kann die SAP Cloud Integration bei verschiedenen Integrationsszenarien zum Einsatz kommen: 

SAP Cloud Integration als allgemeine Integrationsplattform:

allgemeine Integrationsplattform 

Wenn die SAP Cloud Integration als Integrationsplattform zum Einsatz kommt, funktioniert sie wie eine Art „Poststelle“: Das gesamte IT-System verfügt dann nicht mehr über dutzende Schnittstellen zwischen einzelnen Anwendungen, sondern nur noch über eine einzige zur SAP Cloud Integration. Die wiederum verteilt dann die Daten einer oder mehrerer Anwendungen auf andere. Dazu verfügt die Middleware-Lösung von SAP über Adapter für die verschiedenen technischen Protokolle, mit denen Anwendung ihre Daten versenden oder empfangen. Die SAP Cloud Integration stellt Daten und Services also zentral bereit und auch Wartung sowie Monitoring der Schnittstellen finden zentral auf dieser Plattform statt. 

On-Premises-to-Cloud-Integration 

On-Premise-to-Cloud-Integration 

Die SAP Cloud Integration ist dafür geeignet, Cloud- mit On-Premises-Anwendungen zu verbinden. Über den SAP Cloud Connector sind die On-Premises-Systeme dabei an die SAP Cloud Integration angebunden und zusätzlich dazu können weitere Cloud-basierte Systeme an die Middleware angebunden werden. Die bestehenden Adapter kann die SAP Cloud Integration dann dazu nutzen, um die Daten der Anwendungen innerhalb der Systemlandschaft zu verteilen. Für Unternehmen bedeutet das, lediglich einmal während der Implementierung der Middleware die Anwendungen an die SAP Cloud Integration anbinden zu müssen.  

Cloud-to-Cloud-Integration 

Cloud-to-Cloud Integration

Wenn Unternehmen für die Zukunft auf eine vollständig Cloud-basierte IT-Landschaft setzen, dann ist der Einsatz einer Cloud-basierten Middleware-Lösung wie der SAP Cloud Integration naheliegend. Mit bestehenden Verknüpfungen lassen sich einfach und schnell über die Middleware Daten zwischen den verschiedenen Anwendungen verteilen. Auch Fragen bzgl. der Sicherheit der IT-Landschaft stellen sich hier aufgrund der Sicherheitsstandards der SAP Cloud Integration nicht. 

Leitfaden zur Einführung der SAP Integration Suite

In diesem Whitepaper haben wir für Sie einen Leitfaden zur Einführung der SAP Integration Suite erstellt.

Funktionsumfang und Tools der SAP Cloud Integration

Um die Plattform einer möglichst breiten Kundengruppe über SAP-Kunden hinaus zugänglich zu machen, unterstützt SAP viele offene Standards und bekannte Schnittstellen. Daher ist das Aufgabengebiet der Integrationsplattform sehr vielfältig und umfasst etliche Themen. Vereinfacht zeichnen folgende Kernfunktionen die Lösung der SAP aus: 

  • Integration von SAP– und nicht SAP-Produkten als On-Premises- oder Cloud-Variante 
  • Vordefinierte Integrationspakete für einen einfachen Integrationsprozess von Daten und Anwendungen 
  • Anpassung der Pakete im Falle kundenindividueller Geschäftsprozesse 
  • Konnektivitätsförderung durch konfigurierbare Adapter, APIs und SDKs 
  • Sicherheitsmechanismen zum vollumfänglichen Schutz der Daten und Integrationsvorgänge

Die Funktionalitäten werden um passende Werkzeuge der SAP Cloud Integration oder verwandte Tools ergänzt, die das Handling mit der Plattform vereinfachen. Dazu gehören unter anderem: 

SAP Business Technology Platform Cockpit 

Zentrales Administrationswerkzeug für die Verwaltung der SAP-Cloud-Lösungen und -Tools. Es gewährt einen Überblick der ausgelagerten Prozesse und Anwendungen und bietet Möglichkeiten zur Verwaltung der einzelnen SAP-Dienste und Applikationen innerhalb der Business Technology Platform. 

SAP Adapter Development Kit 

An dieser Stelle können Entwickler spezielle Adapter und Tools kreieren, die eine Integration von Sonderfällen ermöglichen. Abhängig vom jeweiligen Prozess können von Grund auf neue Konnektoren geschaffen oder bestehende angepasst werden. 

SAP Cloud Connector 

Der Cloud Connector ist eine von der SAP Cloud Integration unabhängige Lösung und versteht sich als Vermittler zwischen On-Demand- und On-Premises-Lösungen. Über gesicherte VPN-Verbindungen erhalten die in die Cloud ausgelagerten Dienste Zugriff auf wichtige Daten und Funktionsbausteine in klassischen On-Premises-Systemen. Dabei agiert der Connector als reiner Datenvermittler und speichert die Daten nicht zwischen. Dies macht das Tool trotz des hohen Datendurchflusses zu einem performanten Werkzeug. 

Die SAP stellt bereits werkseitig etliche Konnektoren bereit, die Systeme aller Art ansteuern und verknüpfen können. Dazu gehören externe Dienste wie Facebook, ELSTER und Twitter, aber auch SAP-Systeme und Technologien wie IDoc, SuccesFactors, SAP BW oder Ariba. Insgesamt sind es etwa 150 Konnektoren zu internen und externen Diensten. 

Vorteile der SAP Cloud Integration

  • Features: Die Integration kann durch SAP, Partner oder eigene Ressourcen durchgeführt werden. Die Cloud Integration greift auf Funktionen von SAP, Partnern und ihren eigenentwickelten Ressourcen zu. Dabei können Anwendungen verschiedener Hersteller miteinander verknüpft werden, egal ob Cloud-Services oder On-Premises Lösungen. Eine Kommunikation ist innerhalb eines Unternehmens von Application-to-Application (A2A) oder mit anderen Unternehmen Business-to-Business (B2B) möglich. Updates oder Patches werden automatisch monatlich ohne Downtime von der SAP bereitgestellt und eingespielt. SAP stellt für die Cloud Platform Integration verschiedene Integrationsszenarien bereit sowie vorgefertigten Content, der einen effizienten Integrationsprozess ermöglicht. Durch Machine Learning wird die Anwendung durchgehend optimiert. 
  • Geringe Einstiegskosten:Weil die Middleware-Lösung selbst Cloud-basiert ist, sind auch die Kosten für die Anbindung von Cloud-Systemen in die IT-Landschaft geringer als bei einer On-Premises-Middleware. Durch regelmäßige monatliche Gebühren entfallen außerdem Vorab-Investitionen. 
  • Hohe Sicherheit: Die Sicherheitsstandards werden in hohem Maße erfüllt. Sämtliche Server werden in dezidierten Rechenzentren betrieben, die die aktuellsten Sicherheitsstandards aufweisen und auch die ISO Norm 27001 erfüllen. Weitere Sicherheitsfeatures, wie beispielsweise die Nutzung von digitalen Signaturen, die Verschlüsselung von Datenspeichern und deren Inhalten, eine Datenisolierung sowie eine Authentifizierung auf Basis von Zertifikaten werden bei Bedarf ebenfalls zur Verfügung gestellt. Sie müssen sich also nicht mehr selbst um Fragen der Sicherheit kümmern, wie z. B. bei der Integration von Cloud-Anwendungen (sichere Kommunikation zwischen einzelnen Systemen, Freischaltung von Firewall-Ports).  
In diesem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die neue Middleware-Lösung und Integrationsmöglichkeiten.

Roadmap 2021/2022

Für das Jahr 2021 hat SAP einige Neuerungen geplant, die den Wechsel von der On-Premises-basierten Middleware SAP PI/PO zur SAP Cloud Integration erleichtern sollen: 

  • Seit Beginn des Jahres 2021 können Unternehmen, die zur SAP Cloud Integration wechseln wollen, die SAP Integration Suite erwerben. Diese beinhaltet eine Vielzahl an Tools, u. a. die SAP Cloud Integration. Neben der Cloud Integration sind auch noch SAP Open Connectors, API-Management oder SAP Integration Advisor als Tools enthalten. Die SAP Cloud Integration ist als Einzelprodukt für Neukunden also nicht mehr erwerbbar. Wer SAP Cloud Integration als Einzelprodukt allerdings vor 2021 erworben hat, kann den bestehenden Vertrag verlängern. 
  • Ab dem 3. Quartal des Jahres 2021 soll laut SAP ein Migrationstool zur Verfügung stehen, mit dem Kunden Integrationsszenarien von SAP PI/PO auf die SAP Cloud Integration übertragen können. Das Tool richtet sich an Nutzer, die On-Premises-to-Cloud- oder Cloud-to-Cloud-Integration ihrer Systeme mit SAP PI/PO vornehmen. 
  • Mit einer CPI Runtime Cell führt SAP im 1. Quartal 2022 eine Lösung ein, mit der auch die Integration zweier On-Premises-Lösungen über die SAP Cloud Integration vereinfacht werden soll. Die SAP Cloud Integration Runtime können Kunden On-Premises-basiert installieren. Über einen Cloud-Connector wird die Runtime Cell mit der SAP Cloud Integration angebunden, sodass die Lösung im Endeffekt als eine On-Premises-Version der SAP Cloud Integration fungiert. Das heißt, die SAP Cloud Integration übernimmt weiterhin die Administration, Wartung und Entwicklung von Schnittstellen, allerdings kann für jede Schnittstelle auch eine On-Premises-Version via Runtime Cell bereitgestellt werden. So lassen sich auch zwei On-Premises-Systeme unkompliziert miteinander verbinden.  

Fazit

Mit der Cloud Integration hat die SAP eine zentrale Integrationsplattform geschaffen, die bei der Überführung von lokalen Daten und Anwendungen in die Cloud unterstützen kann. Zu diesem Zweck wurden entsprechende Konnektoren geschaffen, die Daten aus unterschiedlichsten Systemen in die Cloud überführen können. Dazu zählen sowohl externe Systeme als auch Produkte der SAP. Vordefinierte Integrationspakete sorgen für eine unkomplizierte Einführung, indem bereits konfigurierte Adapter und Schnittstellen bereitgestellt werden. 

Mit der CPI Runtime Cell stellt SAP Anfang 2022 eine Lösung zur Verfügung, mit der Schnittstellen auch On-Premises bereitstehen. Dadurch ist auch eine reine On-Premises-Integration mit der SAP Cloud Integration weniger aufwendig. Ein neues Migrationstool soll außerdem bald ermöglichen, dass Sie Ihre Integrationsszenarien von SAP PI/PO auf die SAP Cloud Integration übertragen können. So soll Unternehmen der Wechsel zur Cloud-basierten Middleware-Lösung vereinfacht werden – auch im Hinblick darauf, dass der Support der On-Premises-basierten Lösung 2027 eingestellt wird. Wenn Sie Fragen zur SAP Cloud Integration oder zu Middleware-Lösungen generell haben, dann kontaktieren Sie uns gern unter info@erlebe-software.de.   

 

FAQ

Was ist die SAP Cloud Integration? 

Bei SAP Cloud Integration (vormals unter dem Namen SAP Cloud Platform Integration bekannt) handelt es sich um eine sogenannte Middleware, die über eine dazwischengeschaltete Plattform unterschiedliche Business-Anwendungen (On-Premises, Cloud, SAP- und Non-SAP) verbindet. 

Was sind die Funktionen und Tools der SAP Cloud Integration? 

Über die SAP Cloud Integration lassen sich verschiedene SAP- und Non-SAP-Systeme miteinander verbinden, sowohl On-Premises- als auch Cloud-Systeme. Die SAP Cloud Integration unterstützt auch unterschiedliche APIs. Es lassen sich sowohl Java, Node.js, PostgreSQL als auch HTML5, RabbitMQ, Redis oder serverseitiges JavaScript nutzen. 

Für wen eignet sich die SAP Cloud Integration? 

Die Plattform eignet sich nicht nur für bestehende Kunden, sondern für alle Unternehmen, die über eine historisch gewachsene IT-Landschaft verfügen und somit unzählige unterschiedliche Schnittstellen warten und überwachen müssen. 

Was sind die Vorteile der SAP Cloud Integration? 

Die Plattform bietet mehr als 1.000 unterschiedliche Apps von SAP und Drittanbietern, die bei Bedarf ohne zusätzlichen Entwicklungsaufwand sofort eingesetzt werden können. Dabei lassen sich die Integrationsinhalte überaus flexibel für einzelne Projekte oder auch für Gesamtsysteme einsetzen und an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Zudem stellt die Plattform die gemeinsame Nutzung von Daten in den Vordergrund. 

Lordieck

Websession: SAP Cloud Integration

Sollten Sie Fragen zu uns und unserer Arbeit oder konkret zu Umstellungsprojekten haben, dann vereinbaren Sie eine kostenlose Websession mit uns.

Christoph Lordieck

Christoph Lordieck

Als Bereichsleiter SAP Entwicklung berate ich Unternehmen rund um das Thema SAP Individualentwicklung. Einige Jahre Projekt- und Umsetzungserfahrung haben meinen Wissenshunger noch nicht gestillt und ich suche ständig nach neuen Themen und Entwicklungen im ABAP-Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


Das könnte Sie auch interessieren

Mit SAP Process Orchestration (SAP PO) und SAP Cloud Platform Integration (SAP CPI) stehen SAP Kunden zwei unabhängige Middleware-Lösungen zur Verfügung. Aber welche Lösung macht in welchen Situationen und für […]

weiterlesen

SAP ERP und Salesforce CRM – zwei Marktführer, die sich heute in vielen IT-Landschaften wiederfinden. So stark die beiden Systeme für sich funktionieren, so sehr stellt die Integration viele Unternehmen […]

weiterlesen

Stellen Sie sich vor, ein Geschäftspartner kommt auf Sie zu mit der Idee „Lass uns EDI machen, damit verbessern wir unsere Abläufe und verringern die Fehlerquote“. Klingt gut, oder nicht? […]

weiterlesen

Mehr von unseren Partnern


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice