SAP Cloud Platform ABAP Environment

SAP Cloud Platform ABAP Environment ist ein Service in der SAP Cloud Platform (SCP), der im September 2018 von der SAP offiziell veröffentlicht wurde. Der Dienst ist auch unter dem Namen ABAP PaaS (ABAP Platform-as-a-Service) oder ABAP Platform bekannt und bietet eine ABAP-Entwicklungsplattform in der Cloud an, die außerhalb bestehender SAP-Systeme läuft. In der ABAP Platform werden Entwicklungen nach dem ABAP RESTful Programming Model durchgeführt.

ABAP RESTful Programming Model

Beim ABAP RESTful Programming Model handelt es sich um ein Programmiermodell für browserbasierte Anwendungen, die für SAP S/4HANA konzipiert sind.

Es bietet eine standardisierte und effiziente Architektur, mit der die REST-Prinzipien (Representional-State-Transfer-Prinzipien) umgesetzt werden können – diese beinhalten allgemeine Regeln für die Entwicklung von Webservices. Bei der Programmierung nach dem ABAP RESTful Programming Model wird von einem Server ein Service über eine festgelegte Schnittstelle bereitgestellt, der von einem Client genutzt werden kann.

E-Book: ABAP Entwicklungsrichtlinien

Richtlinien zur Programmierung und Praxistipps zum Thema APAP-Entwicklung.

Bestandteile der SAP Cloud Platform ABAP Environment

Die SAP Cloud Platform ABAP Environment besteht aus 2 grundlegenden Komponenten – der ABAP-Laufzeitumgebung, die mit einem leeren SAP-Netweaver-AS-ABAP-Server verglichen werden kann, und der ABAP-Persistenz-Schicht, bei der es sich um eine in der Cloud gehostete SAP-HANA-Datenbank handelt.

Die ABAP-Laufzeitumgebung bringt mehrere Besonderheiten mit. So kann zum Beispiel nur ein von der SAP freigegebener Sprachumfang für Entwicklungsprojekte verwendet werden. Viele der als veraltet geltenden Konstrukte der ABAP-Entwicklung wie Reports und Funktionsbausteine werden nicht mehr unterstützt, eine Abwärtskompatibilität zu alten Entwicklungen gibt es ebenfalls nicht.

Auf die APIs (Application-Programming-Interfaces) anderer Systeme können Entwickler über die SAP Cloud Platform ABAP Environment nur dann zugreifen, wenn diese in einer entsprechenden Whitelist vorhanden sind. Hierunter fällt zum Beispiel auch das unternehmenseigene SAP-On-Premises-System. Um den robusten Cloud-Betrieb sicherzustellen, gibt es einige Restriktionen bei der Nutzung von APIs.

Bei Programmierungen mit der SAP Cloud Platform ABAP Environment wird eine Verbindung zu den ABAP Development Tools (ADTs) for Eclipse hergestellt. Die Versionskontrolle funktioniert über ein Git-Versionsverwaltungssystem. Über die SAP Web IDE können die entwickelten Services auch für SAPUI5-Anwendungen verwendet werden.

Abb 1. Die SAP Cloud Platform ABAP Environment greift auf ABAB Development Tools for Eclipse zu und ermöglicht Entwicklungsprojekte nach dem RESTful ABAP Programming Model.

Abb 1. Die SAP Cloud Platform ABAP Environment greift auf ABAB Development Tools for Eclipse zu und ermöglicht Entwicklungsprojekte nach dem RESTful ABAP Programming Model.

Vorteile der SAP Cloud Platform ABAP Environment

Unternehmen profi tieren mit der Nutzung der ABAP Platform von einer Reihe an Vorteilen:

  • Die SAP sorgt für den Betrieb und die Infrastruktur der Cloud – dies hat zur Folge, dass Programmierern auf ABAP PaaS immer der aktuellste ABAP-Sprachumfang zur Verfügung steht. Dieser wird stetig erweitert und weiterentwickelt.
  • Jeder Entwickler bekommt eine eigene Instanz der Plattform zugeteilt. Dadurch wird eine verteilte Entwicklung mit Git-Versionsverwaltung möglich.
  • Erweiterungen und Neuentwicklungen für SAP-On-Premises- oder auch S/4HANA-Cloud-Systeme können als Side-by-Side-Extensions entwickelt werden. Dadurch beeinträchtigen sie das System nicht selbst, sondern laufen auf einer unabhängigen Plattform. Dieses Vorgehen wirkt sich positiv auf die Systeme aus: Sie sind robuster und können leichter gewartet und gepatcht werden. Programmierer müssen keine neue Programmiersprache wie Node.js erlernen, um Side-by-Side-Extensions zu entwickeln.
  • Einfacher Zugriff auf Services der SAP Cloud Platform durch eine direkte Cloud-Anbindung und entsprechende APIs.

Unter Umständen kann es sich nachteilig auswirken, dass bestehende ABAP-Entwicklungen nicht ohne Weiteres in die Cloud-Umgebung transportiert werden können – der Grund dafür liegt in den Einschränkungen des Sprachumfangs.

Zudem kann es für Entwickler derzeit eine Herausforderung darstellen, alle aktuellen Technologien des RESTful ABAP Programming Models zu beherrschen.

Prinzipien bei der Programmierung in der SAP Cloud Platform ABAP Environment

Bei Entwicklungsprojekten mit der SAP Cloud Platform ABAP Environment müssen Programmierer nach bestimmten Prinzipen arbeiten. So kann zum Beispiel keine Anweisung durchgeführt werden, die den Cloud-Betrieb unterbricht oder gefährdet: Hierunter fallen zum Beispiel der lokale Dateizugriff, EXEC SQL und GENERATE REPORT. Um das operationelle Risiko zu reduzieren, sollten Codes so einfach wie möglich gestaltet werden. Auch die Whitelist sollten Entwickler zunächst klein halten und im Laufe des Projektes erweitern.

Um diese Vorgehensweisen umzusetzen, überprüft die ABAP Platform den Code während der Entwicklungszeit. Entwicklungsobjekte, die gegen die genannten Prinzipien verstoßen, führen zu Syntaxfehlern. Zudem werden Codes, die nicht statisch überprüft werden können, vom System nicht unterstützt.

Auswirkungen auf Sprache und Benutzeroberfläche

Folgende Auswirkungen haben die Prinzipien auf die Sprache und die Benutzeroberfläche:

User Interface

Die SAP Cloud Platform ABAP Environment stellt ihre Dienste nur über OData (Open Data Protocol) oder HTTP (Hypertext Transfer Protocol) zur Verfügung. Diese können von einer Fiori-Oberfläche oder einem anderen webbasierten UI-Framework (User-Interface-Framework) genutzt werden. Klassische ABAP-UI-Technologien und -Tools wie SAP GUI, Web GUI, Web Dynpro oder BSP (Business Server Page) sind nicht verfügbar.

SAP HANA

Um die Sicherheit der ABAP-Operationen zu gewährleisten, wird lediglich der Zugriff auf von ABAP verwaltete HANA-Objekte unterstützt. Hierzu gehören ABAP SQL, Core Data Services (CDS) und ABAP Managed Database Procedures (AMDP). Native HANA-Artefakte und ein nativer HANA-Zugriff werden nicht unterstützt.

Die Sprache ABAP

ABAP PaaS verwendet eine spezielle Cloud-Version der ABAP-Sprache. Anweisungen, die den Cloud-Betrieb beeinträchtigen oder nicht kontrolliert werden können, werden ausgeschlossen. Zusätzlich wurden als veraltet gekennzeichnete Anweisungen entfernt. Anweisungen wie CALL SCREEN werden ebenfalls nicht unterstützt, da die Dynpro-Technologie nicht mehr im Angebot der ABAP Platform vorhanden ist.

ABAP-Wiederverwendungsdienste

Die SAP Cloud Platform ABAP Environment bietet eine Whitelist mit bekannten Objekten in den Wiederverwendungsschichten BASIS und ABA – hierzu zählen zum Beispiel CDS-Views und ABAP-Klassen.

Darüber hinaus ersetzt die ABAP PaaS einige technische ABAP-Services in Bezug auf Destinationen, UI-Repositorys sowie Druck- oder Identitätsmanagement oder passt diese an. Die entsprechenden Dienste werden im Bereich „SAP Cloud Platform Services“ implementiert.

Fazit

Die SAP Cloud Platform ABAP Environment ist eine Entwicklungsumgebung, in der Programmierer Entwicklungen nach dem ABAP RESTful Programming Model durchführen. Dabei handelt es sich um ein Programmiermodell für browserbasierte SAP-S/4HANA-Anwendungen, mit dem die REST-Prinzipien berücksichtigt werden.

Mit der ABAP PaaS haben Entwickler immer Zugriff auf den aktuellsten ABAP-Sprachumfang. Da jeder Programmierer eine eigene Instanz in der Cloud zugeteilt bekommt, ist eine verteilte Entwicklung über die Git-Versionskontrolle möglich. Nebenentwicklungen lassen sich zudem als Side-by-Side-Extensions entwickeln.

Für weitere Fragen bezüglich der SAP Cloud Platform ABAP Environment stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Mehr von unseren Partnern


Unsere Produkte zu SAP Cloud Platform ABAP Environment

Ein wichtiger Schritt in Richtung des neuen SAP Frameworks for Digital Business ist die in-memory Datenbank SAP HANA. Für bestehende SAP Kunden ist vor allem wichtig: Wie schaffe ich das richtige Knowhow im IT-Team, um mit der SAP HANA Datenbank …

Mehr Informationen

Ein neuer Trend in der SAP Anwendungsentwicklung: BOPF Das BOPF-Framework ist bei Anwendungsentwicklern im SAP Umfeld in aller Munde. Mit unseren BOPF Workshops bieten wir Ihnen den Überblick, den Sie jetzt brauchen.Mit dem Business Object Processing Framework (BOPF) hat …

Mehr Informationen

Haben Sie ein gutes Gefühl was die Code-Qualität Ihrer Kundenentwicklungen im SAP angeht? Wenn bei Lesbarkeit, Dokumentation, Modularisierung oder systematischer Transport- & Releasestrategie noch Luft nach oben ist, dann sollten wir uns unterhalten.

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support