- 24. März 2016

Mobile Anwendungen mit SAP Screen Personas 3.0

SAP setzt mit SAP Screen Personas und SAP Fiori auf eine neue Strategie für die Benutzeroberflächen ihrer Produkte. Im Fokus steht nun ein verbessertes Benutzererlebnis (user experience). Die Stärken von SAP Screen Personas liegen dabei vorwiegend in der Vereinfachung von Bildschirmen durch das Ausblenden nicht benötigter Felder und Funktionalitäten sowie das Zusammenfassen verschiedener Funktionen (von z.B. Tabstrips) auf einem einzelnen Screen.

Mit der webbasierten Darstellung in HTML5 ist Screen Personas jetzt prinzipiell in der Lage, Transaktionen auch auf mobile Endgeräte zu bringen. Echte plattformunabhängige Anwendungen mit SAP Screen Personas sind von SAP allerdings nicht vorgesehen – dafür fehlt das sogenannte responsive Design. Durch die Möglichkeit JavaScript einzubinden, bekommen wir jedoch sehr einfach die Möglichkeiten, Flavor für verschiedene Endgeräte anzubieten. So liegt es nah, dass wir einen Screen (Flavor) zum Einstieg erstellen, das das Anwendergerät z.B. Smartphone, Tablet oder Desktop PC erkennt und uns entsprechend auf ein Flavor weiterleitet, das entsprechend in der Darstellung optimiert ist. Die Anwendung wird also nicht durch natives HTML5 responsive, sondern durch den Einsatz von verschiedener auf die Endgeräte abgestimmte Flavors. Man kann z.B. die Flavors wie folgt ansteuern:

SAP Screen Personas: Aufbau der Ansteuerung von Flavorn

Aufbau der Ansteuerung von Flavorn

Natürlich ist eine gröbere oder feinere Aussteuerung der Anwendungen auf verschiedenen Flavorn möglich. Wir könnten z.B. Tablet-Computer und PC-Anwendungen mit demselben Flavor bereitstellen, d.h. die Aussteuerung grober gestalten, oder sogar verschiedene Flavors für verschiedene Smartphonetypen anlegen (Anwendung verfeinern).

Mobile Anwendungen mit SAP Screen Personas 3.0: Grundaufbau unserer Beispielanwendung

In unserem Beispiel wollen wir ein weiteres Modell verwenden. Wir werden Tablets teils in die Desktop-Anwendung und teils in die Smartphone-Anwendung kategorisieren:

SAP Screen Personas: Aufbau der Ansteuerung von Flavors in unserem Beispiel

Aufbau der Ansteuerung von Flavors in unserem Beispiel

Zunächst erstellen wir uns also die 3 benötigten Flavors.

SAP Screen Personas: angelegte Flavors

Unsere angelegten Flavors.

  • Switch Application: In diesem Flavor wird das Scripting implementiert, dessen einzige Aufgabe das Bestimmen des benutzten Devices ist (Smartphone, Tablet, Desktop PC, …). Das Design der Oberfläche dieses Flavors ist irrelevant für den späteren Gebrauch.
  • Switch – Desktop: Das Flavor, das dem User standardmäßig bei Zugriff über einem Desktop PC angezeigt werden soll.
  • Switch – Mobil: Das Flavor, das dem User standardmäßig bei Zugriff über ein mobiles Device (Smartphones, Tabletcomputer, o.ä.) angezeigt werden soll.

Switch Application

Das Script, welches wir hier hinterlegen, könnte beispielsweise wie folgt aussehen:

SAP Screen Personas: onLoad Event des Flavors

Script das im onLoad Event des Flavors „Switch Application“ hinterlegt wird.

Dabei enthält session.utils.changeFlavor („…“) die Flavor-ID der mobilen bzw. der Desktop-Anwendung. Diese ID können wir z.B. in der Transaktion /PERSONAS/ADMIN durch Eingabe des Flavor-Namens ermitteln.

SAP Screen Personas: Flavor ID-Suche in der Transaktion

Flavor ID-Suche in der Transaktion /n/PERSONAS/ADMIN

Wie eingehend erwähnt, bietet das Scripting mittels kleiner Abänderungen auch die Option, das Aussteuern auf verschiedene Flavors für Smartphone- oder Tabletcomputer zu realisieren. Darüber hinaus lässt sich durch zusätzliches Ändern der Event-Methode responsives Design für unterschiedliche Breiten des Browsers auf dem Desktop-PCs implementieren.

Nutzen Sie unser Know How im Bereich SAP User Experience!
Wir beraten sie zu Vor- und Nachteilen der SAPUI-Technologien und unterstützen Sie bei Planung und Design Ihrer Applikationen.

Sie erhalten die Komplettlösung – Ihr Projekt machen wir zu unserem Projekt. Wir sind Ihr Dienstleiter für Ihr Entwicklungsprojekt, das den Anwender in den Mittelpunkt stellt.

Gerne spreche ich mit Ihnen über Ihre Ausgangslage und zeige Lösungsmöglichkeiten auf. Auf Wunsch unterbreite ich Ihnen im Anschluss ein unverbindliches Angebot.

Kontaktieren Sie mich: Telefon 0211.9462 8572-16 oder per E-Mail biermann@erlebe-software.de
Ingo Biermann, Fachbereichsleiter

 

Switch – Desktop & Switch – Mobil

Mobile Anwendungen mit SAP Screen Personas

Zusätzliche Option zwischen der mobilen und klassischen Ansicht zu wechseln.

Hier werden die eigentlichen Flavors realisiert, die der Endanwender später benutzt. Hierbei sollte der Ersteller nicht nur, aber vor allem beim mobilen Flavor das Motto „keep it simple“ als Richtlinie wählen, da schmalere und kleinere Bildschirme dem User generell weniger Interaktionsfläche bieten.
Als kleines Extra kann man dem User natürlich auch noch selbst die Option geben, zwischen der mobilen und klassischen Ansicht je nach Belieben und Bedarf zu wechseln.

Mobile Anwendungen mit SAP Screen Personas

Zusätzliches wechseln zwischen Ansichten – mobile Anwendung mit SAP Screen Personas

Da SAP Screen Personas von SAP aus nicht für mobile Anwendungen vorgesehen war, ist es auf Smartphones ziemlich umständlich zwischen den einzelnen Flavorn zu wechseln. Es ist daher empfehlenswert, den Benutzern entsprechend eine Rolle zuzuweisen, die ihm beim Öffnen von der SAP Screen Personas auf das Switch Application Flavor führt. Innerhalb des Flavor sollte der Benutzer sich höchstens durch Navigation und Links auf andere Flavor begeben können.

Für weitere Informationen zum Thema Administration und Rollen empfehle ich Ihnen die folgenden Artikel:

  1. SAP Screen Personas 3.0: Frontend gut und schön, aber was ist mit Administration? – Teil 1
  2. SAP Screen Personas 3.0: Frontend gut und schön, aber was ist mit Administration? – Teil 2

Ist eine Ihrer Fragen zu SAP Screen Personas oder anderen Themen unbeantwortet geblieben?

Hinterlassen Sie mir gerne einen Kommentar oder setzen Sie sich mit uns in Verbindung. Wir beraten Sie gerne rund um SAP Screen Personas und mobile Anwendungen.


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.