Timo Jungblut
Timo Jungblut
 - 17. Juni 2019

SAP S/4HANA Finance – die wichtigsten Änderungen

SAP S/4HANA Finance

Die von der SAP im Jahr 2015 veröffentlichten Änderungen im Rahmen der neuen S/4HANA-Strategie sorgen bei vielen Unternehmen für Ratlosigkeit. Was verbirgt sich hinter den Begriffen und Konzepten wie „Universal Journal“, „Business Partner“ oder dem „Periodenabschluss in Echtzeit“? Im Rahmen diese Blogbeitrags geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und ziehen einen Vergleich zu den – aktuell noch weit verbreiteten – SAP-ERP-Modulen Finance und Controlling.

Das Universal Journal

Das Universal Journal (Tabelle: ACDOCA) wurde erstmals mit SAP Simple Finance (heute S/4HANA Finance genannt) eingeführt und dient der zentralen Ablage von Belegen. Das Konzept in SAP ERP, das Informationen zu einem Prozess auf viele unterschiedliche Tabellen verteilt hat, Daten redundant pflegte und für einen hohen Abstimmungsaufwand gesorgt hat, ist somit Geschichte.

Heute sind die vielen Tabellen in einer einzigen Tabelle zusammengefasst, die von SAP selbst als „Single Point of Truth“ (frei übersetzt „Die einzige Wahrheit“) angepriesen wird und die Schwächen des alten Konzepts komplett ausbessert.

SAP S/4HANA Finance – ACDOCA-Tabelle

Vorteile: 

  • weniger Speicherbedarf
  • kein Abstimmungsaufwand
  • keine redundante Datenhaltung
  • mehr Flexibilität beim Reporting und bei Analysen

Falls Sie mehr über das Universal Journal erfahren wollen bietet der Artikel „Das Universal Journal“ einen Detaillierten einblick in das Universal Journal in SAP S/4HANA Finance.

 

Echtzeit Periodenabschluss

Das Universal Journal und der Weg hin zu einem Einkreissystem unterstützen einen Periodenabschluss, der nahezu in Echtzeit erfolgen kann. Dies wird durch den Weg fallvon vielen Abschlussaufgaben noch weiter begünstigt, zum Beispiel entfällt der Abrechnungslauf, um das Resultat der Ergebnisrechnung anzeigen zu können. Weitere große Änderungen in diesem Bereich sind die direkte Buchung von Abschreibung auf eine Kostenstelle, die im Universal Journal integrierte Kostenträgerrechnung und die Verfügbarkeit von Daten für das Reporting in Echtzeit.

E-Book: SAP HANA

Das E-Book ermöglicht Ihnen einen leichten Einstieg in das Thema SAP HANA und lichtet den Nebel um das Begriffswirrwarr.

Business Partner

Auch das Konzept der Kreditoren und Debitoren wurde von SAP komplett überarbeitet und kommt in SAP S/4HANA nicht mehr weiter zum Einsatz. Der neue Ansatz der Geschäftspartner trägt zur Vereinheitlichung der Geschäftspartner-, Lieferanten- und Kundenstammdaten bei.

 

Erweitertes Reporting

Für die Auswertung der unternehmensrelevanten Daten in SAP ERP kam in der Vergangenheit häufig ein Data Warehouse zum Einsatz. In welchem die Daten, meistens nachts, synchronisiert und aggregiert in einer weiteren Plattform zur Verfügung gestellt wurden. Durch die Geschwindigkeit, die Flexibilität und Einfachheit von SAP S/4HANA Finance kann in den herkömmlichen Fällen auf ein zusätzliches Reporting-System verzichtet werden, oder auf die von SAP empfohlene Lösung zurückgegriffen werden.

 

Umstieg auf S/4HANA Finance

Haben Sie sich bereits Gedanken über den Umstieg auf S/4HANA Finance gemacht, um Ihr laufendes SAP ERP abzulösen und sind bei den vielen neuen Begriffen und Konzepten bereits an Ihre Grenzen gekommen? Wir helfen Ihnen gerne und erläutern Ihnen die neuen Konzepte in SAP S/4HANA Finance, klären die Begrifflichkeiten und Planen mit Ihnen Ihren Weg zu S/4HANA Finance – Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem SAP S/4HANA Finance Feature Workshop!



Das könnte Sie auch interessieren


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support