Philipp Schurr
12. Mai 2021

So vereinfachen Unternehmen den Datenaustausch mit EDI

So vereinfachen Unternehmen den Datenaustausch mit EDI

Der Datenaustausch zwischen unterschiedlichen Unternehmen ist in der Praxis oft mühselig. Wenn Betriebe mit verschiedenen Systemen arbeiten, müssen Mitarbeiter ausgetauschte Informationen zum Beispiel händisch in das andere System übertragen.

Aber geht dieser Prozess auch einfacher? Die Antwort lautet ja. In diesem Blogbeitrag erfahren Sie, wie Sie Ihren Datenaustausch mit dem Datenverarbeitungskonzept EDI schnell und effizient organisieren.

In diesem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die neue Middleware-Lösung und Integrationsmöglichkeiten.

Was ist EDI?

Der Abkürzung EDI steht für Electronic Data Interchange. Es handelt sich dabei um ein denkbar einfaches Datenverarbeitungskonzept: Über eine EDI-Schnittstelle transferieren verschiedene Systeme mit dem geringstmöglichen Aufwand Daten untereinander. Konkret bedeutet das, dass Unternehmen notwendige Informationen ohne menschliches Zutun miteinander austauschen können.

Um diesen Prozess so einfach wie möglich zu halten, funktioniert EDI unabhängig von Kommunikationsprotokollen und Übertragungsmedien.

edi grundlagen

EDI-Grundlagen [E-Book]

Bestellungen abwickeln, Rechnung übermitteln oder Konditionen vereinbaren - Unternehmen stehen im ständigen Datenaustausch mit Geschäftspartnern und Kunden.

Darum sollten Unternehmen auf EDI setzen

Nach dem Datentransfer durch EDI können die Datensätze direkt vor Ort weiterverarbeitet werden. Mitarbeiter müssen empfangene Daten dabei nicht mehr händisch einpflegen und umformatieren.

Oftmals sorgt die Einführung von EDI deshalb dafür, dass komplette Geschäftsprozesse im Bereich des Datentransfers wegfallen. Gleichzeitig reduzieren sich durch EDI viele Fehlerquellen, die z. B. durch eine fehlerhafte Dateneingabe entstehen.

Im Grunde lässt sich der Zweck von EDI in einem einfachen Satz zusammenfassen: Der Datenaustausch funktioniert einfacher, schneller und zuverlässiger.

Wie der Datenaustausch mit EDI abläuft

Kein Prozess funktioniert so ganz ohne Absprachen – das trifft auch auf den Datenaustausch mit EDI zu. Damit die getauschten Daten das gleiche Format haben und von den verschiedenen Systemen weiterverarbeitet werden können, existierten EDI-Standards.

Vor dem Datentransfer müssen Sie sich also mit dem Empfänger auf einen Standard einigen. Von diesen Standards gibt es Hunderte. Sie sind oft auf verschiedene Branchen zugeschnitten: Die Automobilbranche nutzt zum Beispiel einen eigenen Standard, der sich für branchenspezifische Systeme eignet und unter anderem Lieferprognosen abbildet.

Auch für Unternehmen aus verschiedenen Bereichen gibt es entsprechende Standards. Eine gängige Möglichkeit für den branchenübergreifenden Austausch bietet zum Beispiel der UN-Standard EDIFACT.

Nachdem die beteiligten Unternehmen einen Standard für den Datenaustausch festgelegt haben, richten sie eine Schnittstelle ein, über die der Transfer stattfindet. Auf diesem Weg tauschen Sie Daten dann automatisiert und denkbar einfach aus.

Fazit: So optimieren Sie Ihren Datenaustausch

Für Betriebe, die eng zusammenarbeiten, lohnt sich der stetige Austausch verschiedener Daten. Oft ist dieser Prozess mit zusätzlichem Verwaltungsaufwand durch Mitarbeiter verbunden.

Mit EDI können Sie die Daten hingegen automatisiert austauschen – und zwar so, dass die Systeme von Sender und Empfänger sie verarbeiten können.

Sie haben weitere Fragen zu EDI? Kontaktieren Sie mich persönlich! In einem unverbindlichen Gespräch berate ich Sie gerne.

 

Philipp Schurr

Philipp Schurr

Als SAP Integration Consultant bei der mindsquare freue ich mich über spannende Herausforderungen im Bereich Intergation & Schnittstellen. Gemeinsam mit meinem Team erarbeite ich Integrationslösungen für Ihre Systemlandschaft nach aktuellem Stand der Technik.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

XI, PI, PO oder doch CPI? Wer sich heute mit den Middleware Produkten der SAP befassen möchte, stößt erstmal auf eine Vielzahl von ähnlich klingenden Begriffen. Aber was bedeuten diese Abkürzungen überhaupt und wie hängen SAP PI und SAP PO […]

weiterlesen

SAP ERP und Salesforce CRM – zwei Marktführer, die sich heute in vielen IT-Landschaften wiederfinden. So stark die beiden Systeme für sich funktionieren, so sehr stellt die Integration viele Unternehmen auch vor Herausforderungen. Ich gebe Ihnen eine Übersicht über die […]

weiterlesen

Sie haben eine Schnittstelle entwickelt und nun fragen Sie Ihre Kollegen ständig, was Sie vom Server als Antwort zu erwarten haben – und Sie dürfen es ihnen wiederholt erklären? Dadurch stockt der ganze Prozess? Eine gut dokumentierte Schnittstelle kann hier […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support