Timo Eggengoor
 - 17. Juni 2020

How-to: Home-Office – unsere 8 Top-Tipps für Ihre Arbeit im heimischen Büro!

Steampunk

Einige waren die Arbeit von zu Hause aus sicher gewöhnt – viele mussten sich allerdings erstmal mit der Arbeit zuhause anfreunden, die die Umstellung aufgrund des Corona-Virus mit sich gebracht hat. Schnell bürgern sich Marotten ein, die ein produktives Arbeiten zuhause erschweren. Wir haben für Sie auf Basis einer internen Umfrage unsere Top Home-Office-Tipps zusammengestellt, mit denen Ihrer Arbeit im heimischen Büro nichts im Wege steht.

Optimierungen im Home-Office

Viele von uns zwingt das SARS-CoV-2-Virus aktuell weiterhin zur Arbeit im Home-Office, um die Ansteckung zu minimieren und so Freunde und Familie und auch alle weiteren Menschen vor der Ansteckung mit dem Virus zu schützen. Die anfängliche Euphorie über Home-Office ist vielleicht inzwischen verflogen und es haben sich Marotten eingebürgert, die die Produktivität im Home-Office mindern: Mal eben zum Kühlschrank, kurz noch die Spülmaschine ausräumen und die Wäsche aufhängen oder gleich vom Bett aus in Schlafklamotten arbeiten. Sicher gibt es eine Reihe von Vor- und Nachteilen der Homeoffice-Regelungen, doch darum soll es in diesem Beitrag gar nicht primär gehen.

Damit die Produktivität bei Ihnen auch weiterhin hoch bleibt (oder wieder gesteigert wird 😉 ), haben wir eine interne Umfrage zu den besten Home-Office Tipps in der Abteilung durchgeführt. Daraus entstanden ist eine TOP-8-Liste, die ich Ihnen im Folgenden präsentiere. Alle acht Tipps sind in gleicher Weise hilfreich und nicht in einer Reihenfolge aufgeführt.

Kleidung während der Arbeit zuhause

Der erste Tipp klingt banal, wirkt jedoch wahre Wunder. Kleiden Sie sich, wie Sie sich auch sonst zur Arbeit anziehen würden und lassen Sie die Schlafklamotten oder Jogginghose im Schrank. So können sich Körper und Geist auf die Arbeit einstellen und Ihrem Gehirn wird unterbewusst signalisiert, dass die Arbeit bald beginnt.

Top 10 Herausforderungen mit externen Ressourcen

Suchen Unternehmen aus unterschiedlichsten Motivationen heraus Unterstützung für ihre IT-Prozesse, wandert der Blick heutzutage schnell in Richtung externer Ressourcen.

Unterscheiden Sie Arbeit und Freizeit

Sorgen Sie für eine räumliche Trennung von Arbeitsplatz und Freizeit – wenn möglich. Schaffen Sie sonst einen Platz, an dem nur gearbeitet wird. So ist klar definiert, wo gearbeitet wird und wo Freizeit stattfindet. Wird der Laptop/PC abends ausgeschaltet und das Büro oder der Arbeitsplatz verlassen, wird auch der Feierabend eingeläutet.

Technische Ausstattung im Home-Office

Achten Sie auf eine entsprechende technische Ausrüstung zum Arbeiten und stocken Sie das Equipment auf. Beispiele dafür sind: Ein zusätzlicher Bildschirm, ein ergonomischer Bürostuhl oder ein Schreibtisch, der erlaubt, auch im Stehen zu arbeiten. Auch ein Laptop-Ständer, wie ihn Moft oder auch viele weitere Hersteller anbieten, kann wahre Wunder bewirken und den Körper entlasten.

Selbstorganisation

Thema Selbstorganisation: Sich selbst Ziele für den Tag und die Woche zu setzen und Meilensteine zur Erreichung dieser zu definieren, kann dabei helfen, die Produktivität zu verbessern und so effektiver an Aufgaben zu arbeiten. Termine mit Kollegen zur gegenseitigen Kontrolle können den nötigen Druck zur Erledigung der Aufgaben etablieren.

Berichte und Kontrolle

Das Berichtswesen anpassen bzw. ein Berichtswesen etablieren. Berichte können in Form von Dailys oder Weeklys an die Kollegen oder Vorgesetzten weitergegeben werden oder auch wirklich als Berichte in Form einer E-Mail. Dailys und Weeklys sorgen für einen regen Austausch von Informationen und für eine tägliche Abstimmung von Aufgaben. Wöchentliche oder tägliche Berichte können den Fortschritt der Aufgaben dokumentieren und auch kontrollieren.

Ziele und Meilensteine

Genauso wie die Planung des Arbeitstages mit Zielen und Meilensteinen sollte auch der gesamte Tag geplant und strukturiert werden. Planen Sie feste Arbeits-, Fokus- und Pausenzeiten ein und informieren Sie auch die Menschen aus Ihrem Haushalt über diese, damit keine Störungen stattfinden. Planen Sie auch den Feierabend für den Tag und schließen Sie entsprechend den Tag bspw. mit einem Tagesbericht ab.

Zuhause Frische Luft schnappen

Ausreichende Lüftung des Raumes sicherstellen. Mindestens in jeder Pause sollten Sie das Arbeitszimmer oder der Arbeitsplatz ausreichend lüften. Es empfiehlt sich, in den Pausen auch einmal raus an die frische Luft zu gehen, ob auf die Terrasse, den Balkon oder sogar zum Spazieren. Das fördert die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit. Auch virtuelle Pausen mit den Kollegen über ein Kommunikationsmedium der Wahl fördern den Zusammenhalt – und helfen gegen die Einsamkeit im Home-Office.

Remote Schulungen

How-To Remote Schulungen

Online-Schulungen werden in der heutigen Zeit immer beliebter. Doch wie wird eine Remote Schulung richtig durchgeführt und was muss beachtet werden?

Vorbereitung von Essen und Trinken

Planen Sie Mahlzeiten und sorgen Sie für ausreichend Trinken am Arbeitsplatz. Im Alltag ist der Gang zur Kantine oder zum Bäcker üblich, zu Hause ist dies nicht immer möglich. Ein aufwendiges Gericht in der Mittagspause zu kochen, dauert jedoch auch seine Zeit. So wird schnell zu Fertigessen oder Fastfood gegriffen. Kochen Sie Ihre Mahlzeiten vor, müssen Sie diese nur noch mittags kurz in der Mikrowelle warm machen. Schon ist das Essen fertig. Meist reicht das Essen dann auch für mehrere Tage. Sorgen Sie ebenfalls vor Beginn der Arbeit für ausreichend Wasser (oder wahlweise andere Getränke) und den morgendlichen Kaffee oder Tee, wenn benötigt. So ist der Start in den Tag organisiert und wird nicht zwischendurch durch das Holen neuer Getränke oder der Zubereitung von Essen gestört. Das spart Zeit und sorgt für mehr Konzentration.

Das waren nun diverse Tipps, um die Produktivität und die Qualität der Arbeit im Home-Office zu verbessern – und sicher gibt es noch einige mehr. Haben Sie noch weitere Tipps, wie die Arbeit im Home-Office problemlos und produktiv funktioniert? Wie organisieren Sie sich? Schreiben Sie gerne einen Kommentar – ich freue mich auf Ihre Tipps und Erfahrungswerte!



Das könnte Sie auch interessieren

Es gibt viele allseits bekannte Persönlichkeiten in der SAP Community. Ob Hasso Plattner, Bertram Ganz oder Tobias Harmes - online und in der wirklichen Welt trifft man immer wieder gerne auf bekannte Gesichter. [webinar id="65123" alignment="small" v="2"] Es gibt aber […]

weiterlesen

IT Projekte sind häufig groß und komplex, was bedeutet, dass es nur normal ist, dass sich Fehler einschleichen können. Doch gewisse Fehler können Sie leicht vermeiden, wenn Sie um deren Existenz wissen. Daher möchte ich Ihnen im folgenden Beitrag fünf […]

weiterlesen

SAP S/4HANA ist das SAP der neuesten Generation. Einige SAP-Kunden stecken schon mitten in der Migration – viele aber suchen noch nach einem geeigneten Anfang oder befinden sich in den erforderlichen Vorbereitungen für das scheinbare Mammut-Projekt. Was steckt dahinter und […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support