David Broßeit
30. Oktober 2017

Identifizieren ungenutzter Eigenentwicklungen im SAP – Custom Code Lifecycle Management

Bei der Migration auf eine HANA Datenbank ist es ratsam, den Umfang ihrer anzupassenden Eigenentwicklungen so klein wie möglich zu halten. Dieser Blogartikel stellt eine Möglichkeit vor, wie Sie nicht genutzten Code identifizieren können. Die Ergebnisse können Sie dann als eine Basis zur Evaluierung nutzen, welche Eigenentwicklungen nicht mehr essentiell für den Transport auf Ihre HANA Datenbank sind.

Bei diesem Webinar zum Thema „SAP Best Practice Tools – Erleichtern Sie Ihren Arbeitsalltag“ dreht sich alles rund um hilfreiche Tools im SAP-Bereich.

Nutzen des Custom Code Lifecycle Management

Das Tool zur Identifizierung der Nutzungshäufigkeit Ihrer SAP Eigenentwicklungen kommt aus dem Hause SAP selbst. Im Custom Code Lifecycle Management (CCLM) des SAP Solution Managers können Sie ihre Anzahl an Aufrufen von Eigenentwicklungen verfolgen. Für das Monitoring dieser Aufrufe gibt es das Usage and Procedure Logging (UPL) und den ABAP Call Monitor (SCMON). Diese Tools geben Ihnen eine übersichtliche Darstellung der Verwendung von Eigenentwicklungen, Modifikationen am SAP Standard und Enhancement Points auf dem jeweiligen System. Des Weiteren wird eine direkte Analyse angezeigt wieviel Prozent ungenutzter Custom Code in Ihrem System vorhanden ist und wie oft dieser ausgeführt wird.

Custom Code Lifecycle Management
(Quelle: SAP)

Tipps zur Verwendung

Die meisten Produktivsysteme besitzen heutzutage eine nicht überschaubare Anzahl an Eigenentwicklungen. Um zu gewährleisten, dass bei der Analyse keine Programme unberücksichtigt bleiben, ist es ratsam das Custom Code Lifecycle Management über einen längeren Zeitraum auszuführen. Die empfohlene Dauer liegt dabei bei mindestens einem Jahr. Somit ist sichergestellt, dass Programme die nur einmal im Jahr laufen, bspw. für einen Jahresabschluss, in der Analyse berücksichtigt werden.

Vorteile durch das Monitoring

Durch die Identifikation und anschließende Evaluierung, welche Eigenentwicklungen für Ihre HANA Datenbank Migration nicht mehr benötigt werden, haben Sie die Möglichkeit das Datenvolumen auf Ihrer zukünftigen Datenbank zu reduzieren. Gleichzeitig verringern Sie den Umfang der Anpassungen an Ihren Eigenentwicklungen für HANA Readiness (Die wichtigsten Ergebnisse beim HANA Custom Code Check).

Unser E-Book zum Thema SAP Entwicklung

E-Book: SAP Entwicklung

Wir erklären Ihnen im E-Book die 3 wichtigsten Frameworks und zeigen Ihnen weitere Erfolgsbooster, die wir selbst einsetzen.

David Broßeit

David Broßeit

Mein Name ist David Broßeit und ich bin zertifizierter SAP Consultant. Zusammen mit Ihnen legen wir den Grundstein für die neuen Technologien SAP HANA und SAPUI5. Lassen Sie uns Ihr SAP endlich einfacher machen!

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

In der SAP Community ist HANA eines der meistdiskutierten Themen. Auf der TechEd und der DSAG Konferenz wird HANA als Enabler für die langfristigen IT-Strategien der digitalen Transformation wie Industrie 4.0 oder Internet-of-things hoch gehandelt. In der Praxis komme ich […]

weiterlesen

Wenn Sie sich noch nicht mit dem Thema SAP HANA DB Sicherheitskonfiguration auseinandergesetzt haben, sollten Sie das schnellstens nachholen. Denn vor allem bei einer SPS vor Version 11 besteht eine Sicherheitslücke. Wie Sie diese Lücke schließen, erfahren Sie im Artikel.

weiterlesen

Im letzten Blogartikel Wie gestalte ich meine CDS-View Architektur haben wir uns mit den Best Practices der CDS-Architektur zum Aufbau innerhalb des Systems beschäftigt. Der nächste Schritt um alle Funktionalitäten der HANA Datenbank und CDS-Views zu nutzen ist die Verwendung […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support