SAP Bonus Namensgebung – CCS wird zu CCM

Im Rahmen der Umstellung auf S/4HANA hat die SAP auch bei CCS noch einmal am Wording geschraubt. Aus "Condition Contract Settlement" (CCS) wird in S/4HANA "Condition Contract Management" (CCM). Die Funktionen bleiben aber die gleichen.

Warum das Ganze?

Der Hintergrund dieser Umbenennung ist, dass die SAP die handelsspezifische Namensgebung im CCM-Umfeld durch generischere Begriffe ersetzen will, um den Einsatz von CCM auch in andere Industrien zu erleichtern. So wurde beispielsweise aus dem Handelsspezifischen “Agenturgeschäft” im neuen SAP-Sprech das generischere “Abrechnungsmanagement”. Auch das Customizing wurde neu strukturiert, um alle Einstellungen an einem zentralen Ort vornehmen zu können.

Was bedeutet das außerdem? SAP will CCM als generisches Tool etablieren, um auf einer beliebigen Datenbasis Abrechnungsprozesse durchzuführen. Ich habe beispielsweise bei einem Kunden auf Basis von CCS (damals hieß es noch so…) ein Frühwarnsystem für die Einhaltung von zugesicherten Lieferquoten gebaut. SAP CCM bietet ein sehr flexibles Customizing mit dem viele Anforderungen komplett im Standard abgedeckt werden können und ist in die Module FI und CO integriert. Der Standard Anwendungsfall bleibt aber die Bonusabrechnung. Diese kann mit CCM sowohl kunden- als auch lieferantenseitig durchgeführt werden und ist viel mächtiger als die bisherigen Bonusfunktionen der SAP.

E-Book SAP CCS

E-Book: SAP CCS

In diesem E-Book: Wie funktioniert die Abbildung von nachträglichen Vergütungen mit der Konditionskontrakt-
abrechnung?

SAP Note

Unter folgender SAP Note gibt es das Dokument “Rebate Procession Configuration in SAP ERP”, in dem alle Begriffsänderungen und Umstrukturierungen im Customizing zusammengefasst sind.

SAP Note 2535889

Jan-Christian Kaspareit

Jan-Christian Kaspareit

Mein Name ist Jan-Christian Kaspareit und ich bin der Fachbereichsleiter von Mindlogistik. Ich beschäftige mich schon seit vielen Jahren mit Logistiklösungen im SAP Umfeld.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

CCS (Konditionskontraktabrechnung) ist das neue Modul von SAP mit dem Sie die Transparenz über Ihre Bonuskonditionen im Einkauf und Verkauf erhöhen können. Mit CCS werden alle Konditionen zeitnah und korrekt abgerechnet. Sie gewinnen so mindestens 1% ihres Bonusvolumens zurück, das […]

weiterlesen

Die klassischen Bonusfunktionen aus SD und MM nutzen herkömmliche Konditionstechnik, um Bonusvereinbarungen abzubilden. CCS ergänzt diese Standardfunktionen um die sogenannte Umsatzbasis, die eine intuitivere Pflege der für den Kontrakt relevanten Umsätze ermöglicht.

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support