Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Beratungsgespräch vereinbaren
 - 21. Februar 2014

Meilensteintrendanalyse – Zeig mir wo du stehst

Die Meilensteintrendanalyse (kurz: MTA) ist ein Projektmanagement-Instrument, welches es ermöglicht, Verschiebungen der geplanten Meilensteine frühzeitig zu erkennen und darzustellen. Erfahren Sie in diesem Artikel wie die MTA funktioniert und zu interpretiert ist. Um Ihnen den Einsatz einer Meilensteintrendanalyse in Ihrem nächsten Projekt zu erleichtern, befindet sich am Ende des Artikels ebenfalls eine Excel-Vorlage, welche direkt eingesetzt werden kann.

Mit Hilfe der Meilensteintrendanalyse kann der Projektfortschritt effektiv überwacht werden. Voraussetzung dafür sind eindeutig definierte Termine, an denen die entsprechenden Meilensteine des Projekts erreicht werden sollen. Diese müssen im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Statusbesprechungen überprüft und hinterfragt werden. Ergeben sich Verschiebungen eines Meilensteins, ist dies in der MTA einzutragen. Verschiebungen können sowohl zeitlich nach vorn (Meilenstein wird früher abgeschlossen) bzw. nach hinten (Meilenstein wird später abgeschlossen) stattfinden. Durch diesen Prozess wird sichergestellt, dass die Meilensteintrendanalyse stets aktuell ist und somit aussagekräftige Informationen bereitstellt.

Ablauf der Meilensteintrendanalyse

Die MTA besteht aus zwei Zeitachsen. Auf der vertikalen Achse wird der voraussichtliche Abschluss des Meilensteins eingetragen. Der voraussichtliche Meilensteinabschluss wird fortlaufend bei Statusbesprechungen, deren Termine auf der horizontalen Achse eingetragen werden, neu geschätzt. Somit entsteht mit der Zeit für jeden Meilenstein eine entsprechende Kurve innerhalb des Diagramms.

Beispiel einer Meilensteintrendanalyse

Abbildung 1: Beispiel einer Meilensteintrendanalyse

Meilensteintrendanalyse interpretieren

Durch die einzelnen Kurven der Meilensteine im Diagramm lässt sich der Gesamttrend des Projekts ablesen. Dabei ist zwischen folgenden drei Trendmustern zu unterscheiden:

1. Waagerechte Trends: Der Abschluss des Meilensteins findet planmäßig statt (siehe MS1 in Abb. 1)
2. Fallende Trends: Der Meilenstein wird früher als geplant erreicht (siehe MS4 Schätzung am 22. Nov in Abb. 1)
3. Steigende Trends: Der Fertigstellungstermin des Meilensteins gerät in Verzug (siehe MS2 in Abb. 1)

Abgeschlossene Meilensteine werden innerhalb des Diagramms nicht fortgeführt.

Durch die einfache Interpretationsmöglichkeit und die klare Übersicht zum Stand des Projekts eignet sich die Meilensteintrendanalyse hervorragend zum Bericht gegenüber Management und Auftraggeber. Die MTA ermöglicht es außerdem Terminengpässe rechtzeitig zu erkennen.

Abschließend interessiert mich natürlich, welche Erfahrungen Sie in Ihrer beruflichen Praxis mit der Meilensteintrendanalyse gemacht haben. Wurde dieses Instrument des Projektmanagements mit Erfolg eingesetzt oder bisher gänzlich vernachlässigt? Sollte letzteres der Fall sein, laden Sie sich doch nachfolgende Excel-Vorlage herunter.

Ich freue mich auf Ihr Feedback.

Download E-Book: Meilensteintrendanalyse – Zeig mir wo du stehst
SAP Consultant Ingo Biermann

Seit über 15 Jahren berate ich große und mittelständische Unternehmen in Fragen der IT-Strategie und bin unterwegs in SAP-Entwicklungsprojekten und unterschiedlichen Technologiethemen wie User Experience und SAP HANA.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!


SHARE



Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.