Ihr Ansprechpartner
Christoph Lordieck
Fachbereichsleiter

SAP & Salesforce Integration

SAP und Salesforce finden sich heute in vielen Softwarelandschaften wieder. Während der Großteil der SAP Kunden weiter auf OnPremise Lösungen setzt, bietet Salesforce ihr CRM-System ausschließlich in der Cloud an. Wie helfen Ihnen dabei Ihre SAP- und Salesforce-Anwendungen miteinander zu verbinden.

Schnittstellen zu Cloud-Lösungen variieren häufig in Ihrer Komplexität. Für manche Lösungen muss lediglich ein simpler Webservice aufgerufen werden. Für andere Lösungen werden komplexe Authentifizierungsverfahren und umfangreiche Schnittstellenlogiken benötigt. Auch Salesforce CRM gehört eher zu Letzterem und weist folgende Besonderheiten auf:

  • Vorgeschaltetes Authentifizierungsverfahren
  • Limit für Anzahl von Webservice-Requests abhängig von der Lizenzanzahl
  • Limit für Anzahl von übermittelten Datensätzen innerhalb eines Requests
  • Eine unabhängige Bulk-API für große Datenmengen

Diese Besonderheiten sorgen dafür, dass die Implementierung von Schnittstellen zu Salesforce CRM eine ausführliche Konzeption und durchdachte Entwicklung erfordern.

Unsere Integrationslösung für SAP-Salesforce Integration

Standard-Konnektoren werden meistens den Business-Anforderungen nicht gerecht. Deshalb bieten wir eine individuelle Beratung, Konzeption und Umsetzung Ihrer Integrationslösung in einem Paket.

In einem initialen Beratungsgespräch beantworten wir folgende Fragen und führen die Antworten dann in Ihrem Schnittstellenkonzept zusammen:

  • Welche Schnittstellenobjekte (bspw. Kunden, Vertriebsbereiche, Angebote, etc.) sollen übertragen werden
  • Welches System hat die Datenhoheit für die einzelnen Objekte?
  • Können Standards verwendet werden (bspw. IDocs) oder müssen Neuentwicklungen erstellt werden?
  • Wie sollen die Schnittstellen in Ihrem fachlichen Prozess eingebettet werden (Initiator der Datenübertragung, Deltaübertragung, Frequenz der Datenübertragung)

So gehen wir vor

  • Kickoff Termin zur Definition der Schnittstellenobjekte und Mapping-Prozeduren
  • Erstellen einer Schnittstellenkonzeption mit anschließender Feedbackphase
  • Vorbereitende Entwicklung auf SAP-Seite (Bspw. Erweiterung von IDocs oder Entwicklung neuer Reports)
  • Vorbereitende Entwicklung auf Salesforce-Seite (Objekte anlegen, Jobs definieren, etc.)
  • Optional: Entwicklung der Schnittstellen in SAP PO (Authentifizierungen, Mappings, etc.)
  • Übergabe der Entwicklungen an Ihren verantwortlichen Mitarbeiter

Das Ergebnis

Im Anschluss an die oben aufgeführten Schritte erhalten Sie von uns:

  • Das Schnittstellenkonzept, auf dessen Basis die Schnittstellen implementiert wurden
  • Eine Dokumentation der Schnittstellenentwicklung in SAP ERP, SAP PO und Salesforce

Ähnliche Angebote

Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support