SAP Cloud Platform

Sap Cloud Platform Datenaustausch

Die SAP Cloud Platform ist eine PaaS-Lösung (Platform-as-a-Service-Lösung) der SAP SE. Sie stellt separate Services für die Entwicklung, Integration und den Betrieb von Cloud-Anwendungen sowie Erweiterungen zur Verfügung.

Verantwortliche können sowohl On-Premises- als auch Cloud-Systeme der SAP oder Drittanbietern an die SAP Cloud Platform anschließen. Das System ist in 3 Ausführungen mit jeweils verschiedenen Eigenschaften erhältlich.

Neo Environment, Cloud Foundry Environment und ABAP Environment

Unternehmen können bei der Einführung der SAP Cloud Platform zwischen den Ausführungen Neo Environment, Cloud Foundry Environment und ABAP Environment wählen. Die Umgebungen bieten verschiedene Technologien, Laufzeiten und Services und ermöglichen auf diese Weise eine hohe Flexibilität im Entwicklungsprozess:

Cloud Foundry Environment

Die Cloud Foundry Environment basiert auf der Open-Source-Plattform Cloud Foundry Application Runtime. Diese führt Codes und Frameworks in jeder Cloud aus. Anwendungsentwickler können die Cloud Foundry Environment nutzen, um SAP-Produkte zu verbessern und Geschäftsanwendungen zu integrieren. Zudem lassen sich neue Applikationen auf der Basis von Business-APIs (application programming interfaces) entwickeln, die auf der SAP Cloud Platform oder von anderen Cloud-Anbietern wie AWS, Azure oder GCP betrieben werden.

Entwickler haben in der Cloud Foundry Environment die Möglichkeit, mehrere Programmiersprachen wie Java, Node.js, PHP oder Python zu verwenden.

Neo Environment

Bei der Neo Environment handelt es sich um eine funktionsreiche und intuitiv zu bedienende Entwicklungsumgebung, mit der Programmierer Java-, SAP-HANA-XS- und HTML5-Anwendungen erstellen können. Hierbei kann auch das JavaScript-Framework SAPUI5 verwendet werden, um umfangreiche Benutzeroberflächen für webbasierte Applikationen zu entwickeln.

Die Neo Environment ist eine SAP-eigene Plattform-Umgebung und wird nur über das SAP Data Center betrieben.

Vergleich SAP Cloud Platform

Abb 1. Die beiden Entwicklungsumgebung Cloud Foundry Environment und Neo Environment bieten Unternehmen verschiedene Vorteile.

ABAP Environment

Neben der Neo Environment hat die SAP SE eine weitere Entwicklungsumgebung eingeführt: Die ABAP Environment. Sie ermöglicht die Entwicklung von ABAP-Anwendungen in der SAP Cloud Platform und bietet eine eigene HANA-DB-Instanz. Der Zugriff auf Daten von anderen Systemen erfolgt über APIs.

Die ABAP Environment besteht aus 2 grundlegenden Komponenten: Der ABAP-Laufzeitumgebung und der ABAP-Persistenzschicht. Die ABAP-Laufzeitumgebung verarbeitet lediglich einen begrenzten Sprachumfang und unterstützt viele als veraltet geltende Konstrukte nicht – hierzu gehören zum Beispiel Reports und Funktionsbausteine. Aus diesem Grund ist die ABAP Environment auch nicht abwärtskompatibel.

Für die Programmierung greift die Entwicklungsumgebung auf die ABAP Development Tools (ADTs) for Eclipse zu. Entwickler können in der ABAP Environment keine Anweisung durchführen, die den Cloud-Betrieb gefährdet und sollten ihre Codes so klein wie möglich halten.

Zentrales Cockpit

Um die Umgebungen einheitlich verwalten zu können, stellt SAP Programmierern ein zentrales Cockpit zur Verfügung. Dieses besteht aus einer webbasierten Benutzeroberfläche für Administratoren und bietet eine Reihe von Funktionen für die Konfiguration und Verwaltung von Anwendungen. Zudem können Apps über das zentrale Cockpit an die SAP Cloud Platform angebunden werden.

SAP S/4HANA Einführung

SAP ERP geht über zu SAP S/4HANA - und das schon bald. Wir zeigen Ihnen in unserem E-Book, was es zu beachten gilt.

Entstehung der SAP Cloud Platform

Das System trug ursprünglich den Namen SAP NetWeaver Cloud und ist auf der SAP TechEd 2012 vorgestellt worden. 2013 überarbeiteten es die Verantwortlichen weitgehend und benannten es in SAP HANA Cloud Platform um – seitdem dient es als zentrale Basis für alle Cloud-Lösungen der SAP und Drittanbietern. 2017 stellte die SAP SE das System auf dem Mobile World Congress unter dem Namen SAP Cloud Platform mit neuen Funktionen vor.

Services der SAP Cloud Platform

Der Cloud-Dienst unterstützt frei verfügbare Entwicklungstechnologien wie Java, Node.js, HTML5 und Python und verknüpft sie mit der HANA-Datenbank (HANA-DB), die gleichzeitig auch die Entwicklungs- und Laufzeitplattform für diese Sprachen ist. Das Service-Angebot wächst stetig weiter und umfasst zum Beispiel:

  • Dokumentenmanagement
  • API-Management
  • Workflows
  • SAP Web IDE
  • Identitätsverwaltung

Alle verfügbaren Services lassen sich über Webschnittstellen in SAP- oder eigenständige Anwendungen integrieren – dies betrifft sowohl On-Premises- als auch Cloud-Landschaften.

SAP Cloud Connector

Der SAP Cloud Connector baut eine sichere Verbindung zwischen SAP- und On-Premises-Systemen wie dem SAP-ERP-System und der SAP Cloud Platform auf. Dadurch kann die Cloud-Anwendung über das Gateway auf aktuelle Daten aus dem SAP-System oder Funktionsbausteine zugreifen. Die verwendeten Daten werden nicht in der Cloud gespeichert, sondern bei Bedarf erneut aufgerufen.

Um die höchstmögliche Sicherheit zu gewährleisten, müssen Verantwortliche für die Verbindung keine zusätzlichen Ports öffnen. Zudem muss der Zugriff für alle Services dezidiert freigegeben werden. Für einen höheren Sicherheitsumfang können Unternehmen Berechtigungsprofile für den Datenzugriff erstellen: Nutzer sehen dann nur die Daten, für die sie freigeschaltet sind.

Entwickler installieren den SAP Cloud Connector auf dem SAP-ERP-Server und registrieren ihn anschließend auf der SAP Cloud Platform.

Schema des SAP Cloud Connectors

Abb 2. Der SAP Cloud Connector baut eine sichere Verbindung zwischen SAP- und On-Premises-Systemen auf.

Erweiterungen

Die SAP Cloud Platform ist vielseitig erweiterbar, wodurch Unternehmen neue Funktionalitäten unkompliziert einführen können. Verantwortliche können die Cloud Foundry Environment entweder mit manuellen Konfigurationen oder mit der SAP Cloud Platform Extension Factory erweitern.

Bei letzterem handelt es sich um ein natives Erweiterungsframework, das eine vereinheitlichte Erweiterungs- und Konfigurationsmöglichkeit für SAP-Lösungen bietet. Es beinhaltet ein zentrales Repository für alle angeschlossenen SAP-Systeme, in dem zum Beispiel Daten über APIs, Ereignisse und Anmeldeinformationen gespeichert sind.

Manuelle Konfigurationen können durchgeführt werden, wenn die SAP Cloud Platform Extension Factory diese nicht unterstützt.

Für die Erweiterung der Neo Environment stehen Unternehmen automatisierte Konfigurationen für die SAP Cloud for Customer, SAP S/4HANA Cloud und SAP SuccessFactors zur Verfügung.

SAP Cloud for Customer

Die Erweiterung von SAP Cloud for Customer auf der SAP Cloud Platform ermöglicht es, zusätzliche Module und Workflows in die SAP Cloud for Customer zu implementieren. Dabei werden die Erweiterungsanwendungen in einen Subaccount in der SAP Cloud Platform betrieben, der gemeinsame Integrationskonfigurationen für alle Erweiterungsanwendungen gewährleistet.

SAP S/4HANA Cloud

Über die SAP Cloud Platform lassen sich SAP-S/4HANA-Cloud-Side-by-Side-Erweiterungen erstellen. Diese erweitern die Funktionalität und befinden sich in der Cloud-Plattform.

SAP SuccessFactors

Die Erweiterung von SAP SuccessFactors auf der SAP Cloud Platform ermöglicht es Entwicklern, SuccessFactors um Anwendungen zu erweitern, die auf der Cloud-Plattform betrieben werden. Die Cloud-Applikationen von SAP SuccessFactors lassen sich individuell an bestehende Geschäftsprozesse anpassen.

Fazit

Die SAP Cloud Platform stellt verschiedene Umgebungen für die Entwicklung, den Betrieb und die Erweiterung von Cloud-Anwendungen zur Verfügung. Jede Umgebung beinhaltet verschiedene Eigenschaften, sodass Unternehmen Cloud-Anwendungen flexibel an ihre individuellen Prozesse anpassen können.

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie weitere Fragen zur SAP Cloud Platform oder zur Einrichtung des SAP Cloud Connetors haben.

Externe Links zu SAP Cloud Platform

Kostenlose Fachliteratur passend zu SAP Cloud Platform:

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support