Philipp Schurr
29. Oktober 2021

5 Erfolgsfaktoren für Ihre SAP-Integration-Suite-Einführung

Erfolgsfaktoren Integration Suite

Als Integration Platform as a Service (iPaaS) ermöglicht die SAP Integration Suite es Ihnen, On-Premises- und cloudbasierte Anwendungen nahtlos in Ihre IT-Landschaft zu integrieren.

Sie brauchen die Integration Suite auch, um bspw. die SAP Cloud Integration als Middleware nutzen zu können. Diese ist standardmäßig in die SAP Integration Suite integriert und nicht mehr als Standalone-Lösung erhältlich.

In diesem Beitrag erfahren Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie die Integration Suite einführen möchten und welchen Stolpersteinen Sie direkt aus dem Weg gehen können.

Websession zur SAP-Integration-Suite-Einführung

Haben Sie Fragen und Herausforderungen zur SAP-Integration-Suite?

Einführung der Integration Suite: klassische Stolpersteine

Viele Unternehmen entscheiden sich dafür, die Integration Suite einzuführen, um ihre Integrationsprozesse zu optimieren. Das ist allerdings leichter gesagt als getan – oder wissen Sie, auf welche Stolpersteine Sie achten müssen?

Bei den Unternehmen, die ich bisher bei ihrer Einführung begleitet habe, kamen häufig die gleichen Unsicherheiten auf, wie bspw.:

  • Welche Lizenzen brauchen wir? Kaufen Sie die falschen Lizenzen, wird`s im Nachhinein teuer.
  • Welche Tools brauchen wir? Nutzen Sie die falschen Tools, kommt Ihr Projekt ins Straucheln.
  • Wie gewährleisten wir Datensicherheit? Vernachlässigen Sie Sicherheitsaspekte, gefährden Sie sensible Daten.

Sie merken es schon: Bei der Einführung der Integration Suite gibt es einiges zu beachten. Im Folgenden möchte ich daher gerne im Überblick Best Practices mit Ihnen teilen, die sich in meinen bisherigen Kundenprojekten herauskristallisiert haben und für Ihre Vorbereitung sicherlich hilfreich sind.

5 Erfolgsfaktoren für Ihre Einführung der SAP Integration Suite 

Integrationsstrategie und Lizensierungsmodell

Überlegen Sie sich vor der Einführung eine Integrationsstrategie und finden Sie das passende Lizensierungsmodell für Ihre Strategie. Welches kommt für Sie am ehesten in Frage?

Pre-packaged Content

Verschaffen Sie sich einen Überblick über bereits vorgefertigten Integrations-Content und sparen Sie dadurch wertvolle Implementierungszeit und -kosten.

Knowhow-Aufbau oder Service-Partner

Eignen Sie sich schon vor der Einführung nötiges Knowhow bzgl. der Integration Suite an oder suchen Sie sich einen Service-Partner, der Ihnen sein Knowhow zur Verfügung stellt und Sie bei der Einführung unterstützt.

SAP BTP Setup

Befassen Sie sich vor der Einführung mit einer sauberen Architektur Ihrer darunterliegenden Plattform.

Security & Identity Management

Informieren Sie sich, welche Tools Sie benötigen, um die erforderliche Sicherheit Ihrer Integrationsprozesse zu gewährleisten.

Leitfaden zur Einführung der SAP Integration Suite

In diesem Whitepaper haben wir für Sie einen Leitfaden zur Einführung der SAP Integration Suite erstellt.

Fazit

Die SAP Integration Suite optimiert Ihre Integrationsprozesse ganzheitlich und bietet Ihnen mit der SAP Cloud Integration eine ausgezeichnete Middleware.

Philipp Schurr

Philipp Schurr

Als SAP Integration Consultant bei der mindsquare freue ich mich über spannende Herausforderungen im Bereich Intergation & Schnittstellen. Gemeinsam mit meinem Team erarbeite ich Integrationslösungen für Ihre Systemlandschaft nach aktuellem Stand der Technik.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Mit SAP Process Orchestration (SAP PO) und SAP Cloud Platform Integration (SAP CPI) stehen SAP Kunden zwei unabhängige Middleware-Lösungen zur Verfügung. Aber welche Lösung macht in welchen Situationen und für welche Strategie Sinn? Dieser Beitrag vergleicht SAP PO und SAP […]

weiterlesen

Die Entwicklung von IT-Technologien hat in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt: Weil Unternehmen immer mehr Lösungen einsetzen, sind die Systemlandschaften vieler Betriebe inzwischen außerordentlich komplex. Sie wollen eine bessere Übersicht über Ihre IT-Infrastruktur erhalten und Störungen effektiv vermeiden? Dann empfehle ich […]

weiterlesen

Immer mehr Unternehmen setzen beim Datenaustausch mit ihren Geschäftspartnern auf EDI (Extended Data Interchange): Damit läuft der Datenaustausch digital ab, anstatt einen umständlichen Papierverkehr zu betreiben, bei dem lange Warteschleifen und Fehler quasi vorprogrammiert sind. In diesem Beitrag erfahren Sie, […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice