SAP MM

SAP MM ist die AbkĂŒrzung fĂŒr SAP Materials Management. Dabei handelt es sich um ein Modul fĂŒr die Materialwirtschaft, das eine Subkomponente der Anwendung „Logistik“ darstellt. Weil ohne Materialwirtschaft auch keine Logistik organisiert werden kann, ist das Modul eine Voraussetzung fĂŒr andere Teilbereiche der Logistik im SAP-ERP-System (Enterprise-Resource-Planning). Die Hauptaufgabe von SAP MM ist die Beschaffung und Verwaltung von Materialien im SAP-System – Unternehmen stellen dadurch die Versorgung ihrer Produktion und einen rechtzeitigen Versand von Lieferungen an den EmpfĂ€nger sicher.

Aufbau von SAP MM

Das Modul besteht aus den beiden Teilgebieten „Einkauf und Beschaffung (MM-Purchasing)“ und „BestandsfĂŒhrung und Inventur (MM-Inventory Management)“.

Einkauf und Beschaffung (MM-PUR)

Über die Komponente „Einkauf und Beschaffung“ organisieren Anwender die Beschaffung von externen Materialien und Dienstleistungen, ermitteln mögliche Bezugsquellen fĂŒr einen Bedarf und ĂŒberwachen Warenlieferungen und deren Zahlung.

Damit unterstĂŒtzt das System Nutzer sowohl im strategischen Einkauf, z. B. bei der Suche nach Lieferanten, als auch im operativen Einkauf, indem es zum Beispiel Bestellungen an den Lieferanten ĂŒbermittelt.

BestandsfĂŒhrung und Inventur (MM-IM)

Mithilfe der Komponente „BestandsfĂŒhrung und Inventur“ kontrollieren Verantwortliche die Menge und Werte ihrer MaterialbestĂ€nde und planen und erfassen ihre Warenbewegungen. Zudem unterstĂŒtzt das System die Organisation und DurchfĂŒhrung der Inventur.

MaterialbestÀnde

SAP MM erfasst nicht nur die Menge, sondern auch den Wert der MaterialbestĂ€nde. Somit werden die Bestandswerte der Materialien automatisch auf die entsprechenden Konten in der Finanzbuchhaltung ĂŒbertragen.

Warenbewegung

FĂŒr die Aufrechterhaltung der Produktion oder Instandhaltung mĂŒssen benötigte MaterialbestĂ€nde eines Unternehmens nachhaltig verwaltet werden. Mit SAP MM können Verantwortliche Warenbewegungen in Echtzeit nachvollziehen. Dadurch sind sie in der Lage, Warenströme und VerfĂŒgbarkeiten zu analysieren und Prozesse zu optimieren.

Inventur

Anhand der aktuellen MaterialbestĂ€nde kann diese im Vorfeld geplant werden. Nach der AuszĂ€hlung werden die Ergebnisse im System erfasst und Differenzen ausgebucht. Die Inventurbuchungen werden im System gespeichert und können zum Beispiel von einem WirtschaftsprĂŒfer ausgelesen werden.

E-Book: SAP Logistik Apps

Doppelte Datenerfassung, MedienbrĂŒche & lange Kommunikationswege - die Lösung: mobile SAP Apps fĂŒr Ihre Logistik.

Vernetzung

SAP MM ist mit anderen Modulen vernetzt. Dies hat zur Folge, dass WarenbestĂ€nde zum Beispiel in die Finanzbuchhaltung integriert sind und Entnahmen aus dem Lager automatisch Buchungen im Controlling auslösen können. Zudem können Unternehmen ihr SAP-System so einrichten, dass Bestelldaten an die Materialbedarfsplanung ĂŒbermittelt werden und die RechnungsprĂŒfung wareneingangsbezogen erfolgt. Zu folgenden Modulen weißt SAP MM ÜbergĂ€nge auf:

Controlling (CO): Bestellungen können direkt einer Kostenstelle oder einem Auftrag zugeordnet werden.

Finanzwesen (FI): FĂŒr jeden Lieferanten werden DatensĂ€tze im System hinterlegt, die sowohl Informationen zu buchhalterischen Aspekten als auch zur Beschaffung beinhalten. FĂŒr die Finanzbuchhaltung stellen diese Daten das Konto des Lieferanten dar.

Vertrieb (SD): Ein Bedarf, der im Vertrieb entstanden ist, kann an die Einkaufsabteilung weitergegeben werden.

Produktion (PP): Ein Bedarf, der in der Produktion entstanden ist, kann an den Einkauf weitergeleitet werden.

Organisationsebenen von SAP MM

Ein Unternehmen ist innerhalb des SAP-Systems in verschiedenen Ebenen abgebildet – dort stattfindende Prozesse können mit SAP MM optimiert werden.

Mandant

Hierbei handelt es sich um die allgemeinste Ebene, auf die sich SAP MM und andere Module beziehen. Der Mandant stellt eine Gruppierung oder einen Zusammenschluss von rechtlichen, organisatorischen, betriebswirtschaftlichen oder administrativen Einheiten mit einem gemeinsamen Zweck dar. Es handelt sich bei ihm zum Beispiel um den Konzern. Einstellungen, die auf dieser Ebene vorgenommen werden, beziehen sich auf alle anderen Organisationeinheiten.

Buchungskreis

Der Buchungskreis ist eine rechtlich eigenstĂ€ndige und bilanzierende Einheit innerhalb des Mandanten – es handelt sich bei ihm zum Beispiel um eine Tochtergesellschaft. Diese Ebene bezieht sich auf jede Organisationseinheit im externen Rechnungswesen, fĂŒr die eine eigene Buchhaltung durchgefĂŒhrt werden kann.

Werk

Ein Werk bildet eine BetriebsstÀtte, z. B. eine Filiale, innerhalb des Buchungskreises ab. Es ist immer genau einem Buchungskreis zugeordnet.

Lagerort

Diese Ebene beschreibt die unterschiedlichen MaterialbestÀnde eines Werkes.

Einkaufsorganisation

Hierbei handelt es sich um eine organisatorische Einheit, die Materialien und Dienstleistungen fĂŒr ein oder mehrere Werke bestellt und Preiskonditionen mit dem Lieferanten aushandelt. Die Ebene ist immer einem Buchungskreis zugeordnet und verantwortet alle EinkĂ€ufe auch juristisch.

EinkÀufergruppe

Einkaufsgruppen sind fĂŒr EinkaufsaktivitĂ€ten zustĂ€ndig und werden Beschaffungsobjekten, z. B. Materialien, zugeordnet.

Bei der Einkaufsorganisation und der EinkĂ€ufergruppe handelt es sich um Ebenen, die nur fĂŒr SAP MM verwendet werden. Die anderen Unternehmensbereiche werden auch fĂŒr Funktionen der anderen Module verwendet.

Vorteile von SAP MM

Das Modul sollte von Unternehmen verwendet werden, die Material oder Dienstleistungen beschaffen oder ĂŒber ein Lager verfĂŒgen. Verantwortliche profitieren von folgenden Vorteilen:

Optimierung der Beschaffung von Materialien und Dienstleistungen verschiedener Lieferanten. Dabei werden Bezugsquellen fĂŒr einen entstandenen Bedarf ermittelt und anschließend mit verschiedenen Möglichkeiten wie einem Orderbuch oder einer Quotierung ausgewĂ€hlt.

Automatische Integration anderer Module wie der Buchhaltung.

Bessere Verwaltung der aktuellen BestÀnde in Echtzeit.

Durch die BestandsĂŒbersicht in Echtzeit sparen Unternehmen Lagerkosten, weil sie exakt die Menge an Materialien nachbestellen können, die sie auch benötigen. Damit wird verhindert, dass zu viele Komponenten gelagert werden oder unerwartete EngpĂ€sse durch nicht vorhandene Rohstoffe entstehen. Dadurch können LagerbestĂ€nde reduziert werden, ohne dass die Produktion gefĂ€hrdet ist. Durch die Analyse von Warenbewegungen sorgen Verantwortliche zudem fĂŒr fristgerechte Lieferungen, was zu einer höheren Kundenzufriedenheit beitrĂ€gt.

Fazit

SAP MM ist ein Modul, mit dem Unternehmen die Beschaffung und die Verwaltung von Materialien im SAP-System organisieren. Weil es sich dabei um entscheidende Prozesse handelt, ist es Voraussetzung fĂŒr andere SAP-Module im Bereich Logistik.

SAP MM ist in 2 Teilkomponenten gegliedert – Einkauf und Beschaffung (MM-PUR) sowie BestandsfĂŒhrung und Inventur (MM-IM). Diese unterstĂŒtzen Anwender beim Ermitteln geeigneter Lieferanten und bei Prozessen im operativen Einkauf. Zudem erfassen Unternehmen mit SAP MM ihre Warenbewegungen in Echtzeit sowie Menge und Wert ihrer MaterialbestĂ€nde. Nach einer Inventur ĂŒbernimmt das System die neu ausgezĂ€hlten WarenbestĂ€nde und bucht Differenzen aus.

Ein entscheidender Vorteil von SAP MM ist die Vernetzung zu anderen Bereichen wie der Buchhaltung, dem Finanzwesen und dem Vertrieb. Hierdurch wird das Zusammenspiel verschiedener Prozesse leicht organisiert: Entnahmen aus dem Lager lösen zum Beispiel automatisch Buchungen im Controlling aus oder ein Bedarf aus dem Vertrieb wird automatisch an den Einkauf weitergeleitet.

Insgesamt profitieren Unternehmen mit SAP MM auch von einer Optimierung der Beschaffungsprozesse und einer Übersicht der BestĂ€nde in Echtzeit. Notwendige Rohstoffe können dadurch zuverlĂ€ssiger beschafft und Warenbewegungen so effizient wie möglich organisiert werden. Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie weitere Fragen zum Thema SAP MM haben. Gerne klĂ€ren wir Ihr individuelles Anliegen persönlich.


Mehr von unseren Partnern


Unsere Produkte zu SAP MM

Sind Sie hĂ€ufig damit beschĂ€ftigt, neue Materialien anzulegen, fĂŒr die Sie die gleichen ArbeitsplĂ€ne, StĂŒcklisten usw. brauchen wie beim Vorlagematerial? Dann kann Ihnen unser Materialstammkopierer viel Arbeit abnehmen!

Mehr Informationen

Erkennen und prĂŒfen Sie mit unserem KalkulationsprĂŒfer schnell und automatisch unbeabsichtigte Abweichungen zwischen dem Einkaufs- und dem gleitenden Durchschnittspreis Ihrer Materialien.

Mehr Informationen

Sie wollen die Konditionen vieler Materialien Ă€ndern, haben diese schon als Excel-Tabelle vorliegen & wollen diese in ihr SAP-System ĂŒbernehmen? Ihre Mitarbeiter haben keine Möglichkeit diese Aufgabe schnell & komfortabel zu erledigen?

Mehr Informationen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte fĂŒllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support