Lorand Madai-Tahy
 - 29. April 2020

Step-by-step: Migration Ihrer Hausbank zu SAP S/4HANA Finance

Hausbank - Bild einer Bank

Ihre Hausbank bildet die zentrale Schnittstelle für den Zahlungsverkehr in Ihrem Unternehmen aus dem SAP-ERP-System heraus. In S/4HANA Finance ändert sich dies natürlich nicht – allerdings werden hier neue Strukturen und Funktionen eingeführt. In diesem Beitrag erhalten Sie einen Überblick, was für Schritte Sie für die Migration Ihrer Hausbank zu SAP S/4HANA Finance vornehmen müssen.

Damit Sie nach Ihrer Migration auf SAP S/4HANA Finance wie gewohnt Zahlungen an Ihre Kunden durchführen können, wird die Hausbank aus Ihrem ERP-System auf das neue S/4HANA übertragen und dort abgebildet. Dafür sind im Wesentlichen die folgenden drei Schritte notwendig:

Schritt 1: Nummernkreise für Bankkontenverwaltung anlegen

Im ersten Schritt definieren Sie Nummernkreise für die technischen Kennungen und Änderungsanforderungen in Ihrer Bankkontenverwaltung. Ersteres wird beim Anlegen neuer Bankkonten benötigt, um eine laufende Kennung zu vergeben. Zweiteres, um die Änderungsanforderungen systematisch zu protokollieren.

Schritt 2: Customizing Ihrer Stammdaten der Bankkonten

Im zweiten Schritt hinterlegen Sie die vorhergehenden Nummernkreise im Customizing und definieren Ihre Stammdaten im Bankkontenmanagement. Zudem speichern Sie Ihre Kontenarten mit einer kurzen Beschreibung, einer eindeutigen Kennung, einer Definition via Attributen und einer Richtung der Zahlung. Zum Abschluss können Sie noch sensible Felder festlegen, die Sie vor Änderungen schützen wollen. Damit verhindern Sie, das wichtige Informationen Ihrer Hausbank geändert werden. Zum Schluss darf auch eine Import-Methode für Ihre Kontoauszüge nicht fehlen.

Schritt 3: Kontrolle Ihrer Zahlungsbestätigungen

Im dritten Schritt der Konfiguration können Sie noch eine Freigabe für die Zahlungen über Ihre Hausbank einrichten. Hierfür aktivieren Sie die „Unterzeichnerkontrolle“ im Customizing und hinterlegen eine Freigebergruppe. Diese Gruppen können Sie zum Beispiel nach Funktionen oder nach Organisationen definieren. Danach müssen Sie nur noch in den Stammdaten die definierten Gruppen mit dem Freigabeprozess für einzelne Bankkonten verbinden und das Freigabemuster aktivieren.

S4HANA Finance Migration

S/4 HANA Finance Migration

Die Umstellung auf SAP S/4HANA ist für viele SAP-Kunden ein sehr umfangreiches Projekt. Über kurz oder lang müssen sich die Unternehmen jedoch damit auseinandersetzen.

Haben Sie schon Erfahrungen mit der Migration zu S/4HANA gemacht? Haben Sie Fragen rund um Ihre Hausbank oder zu S/4HANA Finance im Allgemeinen? Dann schreiben Sie uns gerne einen Kommentar oder kommen Sie direkt auf mich zu. Gerne finden wir eine Antwort auf Ihre Fragen.



Das könnte Sie auch interessieren

Mit S/4HANA Finance treibt die SAP die Entwicklung ihrer Finanzlösung im SAP-Ökosystem voran. Damit werden Funktionalitäten nicht nur vereinfach und harmonisiert, es kommen auch weitere hinzu. Eine solche Neuerung ist S/4HANA Central Finance. In diesem Blogeintrag erkläre ich Ihnen kurz, […]

weiterlesen

Die Liste der Neuerungen, die SAP S/4HANA Finance mit sich bringt, ist lang. Tabellen und Funktionen fallen weg, neue kommen hinzu, Interaktionen verändern sich. Die wesentlichen Veränderungen unter SAP S/4HANA Finance haben wir Ihnen bereits in einem früheren Blogbeitrag nähergebracht. […]

weiterlesen

Die Kreditoren- und Debitorenbuchhaltung im SAP ERP ist jedem, der mit dem Finanzwesen des aktuellen SAP ERP arbeitet, ein bekanntes Konzept. In S/4HANA Finance wird dieses allerdings durch das neue Konzept der Geschäftspartner (engl. Business Partner ) abgelöst. Wobei handelt […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support