Ingo Biermann
12. August 2022

Wie Sie mithilfe der Unternehmens-Cloud-Strategie Ihren Weg zu S/4HANA aufklären

Cloud Strategie

SAP hat bereits klargestellt, dass S/4HANA zur Zukunftsstrategie des Unternehmens gehört. Daher muss die SAP-Kundschaft sich überlegen, ob sie S/4HANA On-Premises oder mithilfe von Cloud-Alternativen realisiert. Warum Sie sich die S/4HANA-Thematik gemeinsam mit Ihrer Unternehmens-Cloud-Strategie anschauen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Welche Cloud-Arten gibt es?

Wenn Sie im SAP-Bereich über die Cloud sprechen, dann können Sie zwischen drei verschiedenen Cloud-Arten unterscheiden:

  • Infrastructure as a Service (IaaS): Dem Unternehmen wird die gesamte IT-Infrastruktur über das Internet bereitgestellt.
  • Platform as a Service (PaaS): Eine PaaS setzt auf der Infrastruktur auf und Nutzende erhalten Entwicklungs- sowie Bereitstellungsumgebungen in der Cloud. Eine bekannte SAP-Zwischenvariante einer PaaS ist die Business Technology Platform (BTP).
  • Software as a Service (Saas): Eine SaaS ist eine Anwendung, die von Cloud-Anbietern bereitgestellt wird. Solch eine Lösung stellt z. B. die SAP S/4HANA Cloud in der SAP-Welt dar.

Alle Cloud und On-Premises-Optionen im S/4HANA-Bereich haben wir Ihnen in diesem Beitrag zusammengestellt.

Die Entscheidung fällt schwer, da beide Ansätze ihre Vor- und Nachteile haben. Die Mehrheit der Unternehmen folgt dem Zukunftstrend und zielt auf eine Cloud-Strategie ab.

Diese Vorteile erhalten Sie, wenn Sie in die Cloud gehen

Wenn Sie eine IaaS, PaaS oder SaaS nutzen, dann erhalten Sie folgende Vorteile:

  • Skalierbarkeit: Sie können Ihre Skalierbarkeit ganz einfach je nach Nutzen hoch- oder runterschrauben, um diese Ihrem Unternehmen stets anzupassen.
  • Kosteneinsparung: Durch diese Skalierbarkeit geben Sie keine unnötigen Kosten aus und sparen sich somit eine Menge an Ausgaben.
  • Sicherheit: Bei solchen Cloud-Services profitieren Sie zudem von einer Ausfallsicherheit sowie der Security-Betreuung.
  • Arbeitsentlastung: Da sich SAP um viele Bereiche kümmert, müssen Sie sich keinen Kopf mehr um einzelne Services machen. So entlasten Sie Ihre IT-Abteilung, die sich so auf andere wichtigere Bereiche konzentrieren kann.

Cloud-First-Strategie: Die Unternehmens-Cloud-Strategie

Aus diesen Vorteilen haben viele Unternehmen eine Unternehmens-Cloud-Strategie für sich abgeleitet, die auch Cloud-First-Strategie genannt wird. Diese besagt, dass ein Unternehmen stets bevorzugt Cloud-Lösungen anwendet. Das zentrale Ziel hierbei ist, dass sich Unternehmen besser auf die eigenen Kernkompetenzen konzentrieren können und dabei Kosten einsparen.

S/4HANA und die Cloud – wie sieht‘s aus?

Die große Frage, die sich für viele Unternehmen mit der Cloud-First-Strategie ergibt, ist: Muss auch mein SAP jetzt in die Cloud? Eine allgemeine Antwort auf diese Frage gibt es nicht – schließlich muss diese Fragestellung ganz individuell auf jedes Unternehmen selbst bezogen werden.

Aus operativer Perspektive muss Ihr SAP-System nicht unbedingt in die Cloud. Der Sprung von einem On-Premises-System in ein ERP in der Cloud ist nämlich groß. Auch bei einem gut betreutem, stabilen On-Premises-System, das ihre Geschäftsprozesse zuverlässig abdeckt, kann nicht garantiert werden, dass Sie dies 1-zu-1 und ohne Downtimes in die Cloud übersetzt bekommen.

7 Gründe für die SAP S4HANA Public Cloud

Demografischer Wandel, Bevölkerungswachstum, Klimawandel und immer knapper werdende Ressourcen: Mit diesen Problemen sehen uns in Zukunft konfrontiert.

Wenn Sie diese Fragestellung nun jedoch von der Unternehmens- bzw. IT-Strategie-Seite beleuchten, dann kann es sein, dass ein Umstieg in die Cloud von der Geschäftsführung ganz klar angestrebt wird. Schlussendlich ist es wichtig, die Frage auf genau dieser Ebene zu betrachten: Von Ihrer IT- oder Basis-Abteilung können Sie nicht erwarten, Ihr komplettes Betriebsmodell einfach so ohne Ankopplung an eine entsprechende Unternehmensstrategie oder die Rückendeckung von Geschäftsführungs- oder Vorstandsebene zu ändern.

Lohnt sich der Weg in die Cloud?

Die Unternehmens-Cloud-Strategie wirkt sich im Endeffekt darauf aus, ob sich Ihr individueller S/4HANA-Weg in die Cloud lohnt und wie Sie diesen realisieren können. Zwar spielt sie hier eine große und wichtige Rolle, jedoch ist auch mit dieser nicht zu 100 % klar, wie Ihre Strategie aussehen soll. Dafür müssen Sie sich noch genauer über Ihre Optionen informieren.

Wollen Sie etwas über Ihre möglichen Optionen erfahren? Dann können wir gemeinsam in unserem SAP S/4HANA Cloud Assessment Angebot Argumente für bzw. gegen die Cloud aufarbeiten, damit Sie Ihrem Vorstand eine Entscheidungsgrundlage vorlegen können.



Das könnte Sie auch interessieren

SAP S/4HANA ist die vierte und damit neueste Generation des SAP Kernprodukts zur ERP. Nach den vorherigen Produktgenerationen R/2, R/3 und SAP ERP wurde S/4HANA vor seiner Veröffentlichung überschwänglich als […]

weiterlesen

Die Einführung von S/4HANA bereitet vielen Unternehmen Kopfzerbrechen: „Irgendwie ist die Umstellung früher oder später ja schon notwendig, aber an sich schon aufwändig. Und dann müssen wir uns auch noch […]

weiterlesen

Da die baldige Migration auf S/4HANA bevorsteht, fragen sich viele Unternehmen, welche Cloud-Lösung am besten zu ihnen passt – die Public Cloud oder doch die Private Cloud? Eine weitere Cloud-Variante […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice