Lars Ludwig
14. August 2020

SAP Int4 IFTT: Automatisches Testen der Middleware

Wussten Sie, dass in der Wartung von Middleware etwa die Hälfte der Arbeitszeit auf manuelle Regressionstests fällt? Testautomatisierung ist hier das Stichwort, das Erleichterung verspricht. Mit Int4 IFTT gibt es ein SAP Add-on, das automatisierte Tests ermöglicht. Was genau es mit Int4 IFTT auf sich hat – und in welchen Szenarien sich der Einsatz besonders lohnt.

Int4 IFTT ist ein SAP Add-on, das beim automatischen Testen von Middleware (SAP PO, SAP CPI, SAP AIF,Proxies) hilft. Es kann z. B. im Solution Manager installiert werden. Die Kernfunktionalität des Tools ist es, zu prüfen: Verhält sich eine Nachricht auf einem Testsystem genauso wie auf einem Produktivsystem? Viele Nachrichten (z. B. Sales order oder Invoice) sind bereits vorkonfiguriert und Sie können diese mit ein paar Klicks bis ins kleinste Detail auf Datenbankebene prüfen. Hier können Sie konfigurieren, welche Daten verglichen werden und welche vom Vergleich ausgeschlossen sein sollen. Das ist gerade deswegen so interessant, weil Sie dabei alle kundeneigenen Customizing-Einstellungen, User-Exits und andere Verarbeitungsroutinen mitberücksichtigen.

Beitragsbild-PI_PO, CPI, Cloud Integration & Co. – Einführung in Schnittstellen mit SAP
In unserem Webinar erhalten Sie einen Überblick darüber, welche Middleware-Lösungen aus dem Hause SAP zur Verfügung stehen.

Und was genau kann ich damit nun testen?

Grundsätzlich alle Nachrichten. Int4 IFTT simuliert einen Sender und kann dann Feld für Feld prüfen, ob die aus der Nachricht resultierenden Ergebnisse zu den Ergebnissen in der Produktion passen. Das Tool bietet die Möglichkeit, Daten zu anonymisieren. So verhindern Sie, dass personenbezogene oder sicherheitskritische Daten herangezogen werden können. Ebenfalls relevant ist die Möglichkeit, Datenungleichheiten einzustufen. Ob der Testfall korrekt verarbeitet wurde oder nicht, steht zum Beispiel auch damit in Zusammenhang, wann eine Rechnung erstellt wurde. Ein weiteres Kernfeature ist das Überschreiben von Daten. Wenn Ihre Testfälle nicht alle mit derselben Purchase Order Number arbeiten sollen, dann können Sie auch Nummernkreise verwenden.

Ein äußerst interessantes Feature ist hier noch die Möglichkeit, die Tests an sich zu automatisieren. Sie können diese Tests über einen Job zum Beispiel regelmäßig ausführen. Es ist ebenfalls möglich die gängigen Tools zu integrieren: Jira oder der Solution Manager können beispielsweise angepasst werden, um automatisch basierend auf den Ergebnissen von Testfällen Incidents zu öffnen, zu updaten oder sogar zu schließen. Damit das nicht in einer eskalierend hohen Anzahl passiert, kann natürlich ebenfalls gruppiert dafür gesorgt werden, dass ein Incident erstellt wird, wenn mindestens ein Test in einem Testset fehlschlägt.

In welchem Szenario lohnt sich das?

Grundsätzlich lohnt es sich immer vernünftig zu testen – es sei denn, Sie arbeiten gerne Montagmorgens um 5:30 Uhr unter Hochdruck daran, das stehende Fließband wieder in Gang zu setzen. 😉 Typische Szenarien, in denen sich das aufsetzen besonders lohnt, sind SAP-PO-Migrationen und -Updates, SAP-AIF-Implementierungen, SAP-S/4-HANA-Conversions und SAP-Rollouts. Also grundsätzlich alle Änderungen der Middleware, des Backends und Kombinationen aus beiden.

SAP Testautomatisierung Int4 IFTT

Dieses DLC gibt Ihnen einen ersten Überblick über das SAP Add-on Int4 IFTT zur Testautomatisierung.

Wann sparen Sie Geld?

Grundsätzlich dauert ein Projekt erstmal nicht länger, nur weil es am Anfang des Projekts bereits sinnvolle Testfälle gibt. Zugegebenermaßen: Schneller geht es dadurch aber auch nicht voran. Wirklich Profit entsteht aber eindeutig dadurch, dass Sie weniger abhängig von regressiven Tests sind und proaktiv Fehler bereits in der Entwicklungszeit erkennen. Dementsprechend erhöhen Sie auch enorm die Robustheit Ihres Systems. Das hier angewandte Konzept „Shift Left Approach“ ist der Schlüssel. Die genaue Wirkungsweise finden Sie gut beschrieben auch in diesem Artikel: ABAP Unit Tests .

Funktion von Int4 IFTT: Ein Beispielszenario

Beispielszenario intf IFTT

Int4 IFTT läuft mit einer bereits erfolgreich verarbeiteten Nachricht aus einem Produktivsystem. Diese Nachricht kopiert das Tool in die Sandbox oder in das Testsystem, in dem geprüft werden soll. Die sendende Einheit in der neuen Landschaft wird also simuliert. Die Nachricht wird in der neuen Middleware prozessiert und die Ergebnisse von beiden Systemen werden miteinander verglichen. So zum Beispiel auch, ob eine exakt gleiche Rechnung erstellt worden ist. Das ist das Grundprinzip von Int4 IFTT.

Beispiel von Testsets Int4 IFTT

Oder in der Detailansicht:

Beispiel Testset Detailansicht Int4 IFTT

Generell wird ein generischer Link dazu angegeben, der die Ergebnisse permanent speichert.

SAP Testautomatisierung Int4 IFTT

Dieses DLC gibt Ihnen einen ersten Überblick über das SAP Add-on Int4 IFTT zur Testautomatisierung.

Mehr Informationen zu Int4 IFTT?

Wünschen Sie sich weitere Informationen zu Int4 IFTT und im Speziellen dazu, wie automatisiertes Testen mit Int4 IFTT konfiguriert wird? Die finden Sie auch in unserem DLC zum Thema. Wenn Sie noch offene Fragen haben, zögern Sie nicht, mich anzuschreiben oder einen Kommentar zu hinterlassen.

Lars Ludwig

Lars Ludwig

Guten Tag, mein Name ist Lars Ludwig. Ich bin zertifizierter SAP Berater und bei mindsquare im Fachbereich Custom Solutions tätig. Im Zuge dessen beschäftige ich mich größtenteils mit Usability, User Experience und Sap Oberflächentechnologien.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Unit Tests sind ein weit verbreitetes Mittel zur Qualitätssicherung. Häufig finden diese Tests Anwendung, wenn eine bestehende Implementierung nach einer Weiterentwicklung auf den Bestand der ursprünglichen Funktionalität geprüft werden soll.

weiterlesen

In BRFplus, dem Geschäftsregelmanagementsystem der SAP, können Geschäftsregeln abgebildet werden. Der große Vorteil für die Fachbereiche: Programmiererfahrung ist hierzu im Allgemeinen nicht nötig. Wollen Sie aber eine initiale Verbindung von […]

weiterlesen

Mit SAP Process Orchestration (SAP PO) und SAP Cloud Platform Integration (SAP CPI) stehen SAP-Kundschaft zwei unabhängige Middleware-Lösungen zur Verfügung. Aber welche Lösung macht in welchen Situationen und für welche […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice