Philipp Schurr
3. Februar 2022

SAP-Salesforce-Integration: So gelingt ein erfolgreiches Projektmanagement

Salesforce Integration

Viele Unternehmen scheuen sich oftmals vor großen Softwareprojekten, vor allem vor Integrationsprojekten. Grund dafür ist, dass diese als undurchsichtig und risikoreich gelten. Wie Sie diese Bedenken mithilfe eines erfolgreichen Projektmanagements leicht zerstreuen und wie ein solches überhaupt aussehen kann, zeige ich Ihnen in diesem Beitrag.

Diese Probleme können im Projektmanagement entstehen

Sie müssen sich zunächst bewusst werden, dass die SAP-Salesforce-Integration anders gehandhabt werden muss als andere IT-Projekte. Denn die Integration von SAP und Salesforce hat nicht nur eine größere Zeit- und Aufwandsintensität als andere Integrationsprojekte: Wenn Sie die Besonderheiten missachten und die Aufwände unterschätzen, können Probleme entstehen.

Um eine erfolgreiche Integration zu erzielen, benötigen Sie zunächst fachliches Wissen zum SAP- und zum Salesforce-System. Dafür setzen viele Unternehmen externe Dienstleister ein, die sich dank ihres Expertenwissens bestens mit beiden Systemen auskennen. Eine weitere Voraussetzung ist die Prozessreife im Unternehmen: Sie benötigen etablierte Workflowprozesse, da Sie sonst keine vollständig integrierte Softwarelandschaft schaffen können. Wenn Sie nicht auf diese Besonderheiten achten, dann laufen Sie Gefahr, in einen nie endenden Entwicklungsprozess zu geraten.

SAP-Salesforce-Integration

In diesem E-Book möchten wir Ihnen einen ersten Einblick in die SAP-Salesforce-Integration geben.

Auf diese Punkte müssen Sie bei der SAP-Salesforce-Integration achten

Damit Sie eine erfolgreiche SAP-Salesforce-Integration schaffen, sollten Sie sich beim Projektmanagement auf folgende weitere Punkte konzentrieren:

SAP-System: On-Premises oder Cloud?

Der erste wichtige Punkt ist, ob Sie ein On-Premises-SAP-System oder eine Cloud-Lösung nutzen. Bei einer On-Premises-Lösung haben Sie nämlich einen größeren Aufwand als bei einer Cloud-Lösung. Die On-Premises-Lösung hat eine Firewall, die dem Salesforce-System den Zugriff auf Daten erschwert. Sie müssen Ihrem CRM-System den Zugriff auf die On-Premises-Landschaft gewähren, ohne unerwünschte Sicherheitslücken zu kreieren.

Rückkanäle

Da Sie wahrscheinlich Daten zwischen beiden Systemen hin- und herschicken wollen, benötigen Sie einen Rückkanal. Dieser kann u. a. eine Verifikationsnachricht sein, die Sie erhalten, wenn die verschickten Daten sicher im jeweils anderen System angekommen sind.

Geplanter oder Echtzeit-Datentransfer

Fragen Sie sich, ob Sie Ihre Daten geplant oder in Echtzeit übermitteln wollen. Dafür müssen Sie wissen, wann genau Sie den Transfer benötigen. Wenn Sie bspw. die Verfügbarkeit von Produkten abfragen wollen, dann benötigen Sie die Informationen direkt. Daher brauchen Sie bei diesem Datentransferfall eine Echtzeit-Übertragung.

Middleware

Eine Middleware ist eine Lösung, um die Datenübertragung zwischen SAP und Salesforce zu ermöglichen. Hier müssen Sie sich Gedanken darüber machen, welche Middleware welchen Anbieters Sie nutzen wollen, da jedes Tool unterschiedliche Vor- und Nachteile hat. Machen Sie sich also schon bei der Projektplanung Gedanken darüber, welche Lösung Sie einsetzen wollen.

Schnittstellen-Technologie

Die Wahl der Schnittstellen-Technologie macht auch einen großen Unterschied: Ob Sie sich nun für BAPI, IDoc, REF, SOAP, BULK oder REST entscheiden – schlussendlich hängt die Wahl der Technologie davon ab, welche Art von Datenaustausch sie nutzen, wie groß dieser ist und wie die Datenverarbeitung aussieht. Während der Projektplanung müssen Sie sich also auch um diesen Punkt kümmern.

Genug Zeit einplanen

Die beschriebenen Punkte zeigen, dass die Planung des SAP-Salesforce-Integrationsprojekt aufwendig und komplex ist. Viele Unternehmen unterschätzen dabei, wie komplex die Konzeptionsphase mit Prozessharmonisierung und die Testphase eigentlich sind. Wichtig ist hierbei: Viel Zeit einplanen. Schließlich müssen Sie auch Ihre Endnutzer einweisen und Zeit für Systemanpassungen einplanen, da diese meist erst deutlich werden, wenn das System bereits im Einsatz ist.

So gelingt Ihnen eine erfolgreiche Integration

Damit Sie den großen Arbeits- und Zeitaufwand eines Integrationsprojekts reduzieren können, sollten Sie sich bereits in der Planungsphase an Best Practices orientieren. Um in etwa abschätzen zu können, wie viel Zeit und Aufwand Sie für das Projekt benötigen, lohnt es sich, auf Erfahrungen von Unternehmen zu schauen, die ähnliche Integrationsprojekte hatten. Dafür können Sie einen externen Dienstleister zu Rate ziehen, der sich mit beiden Systemen auskennt und stets einen Überblick über die gesamte Systemlandschaft hat.

Da wir sowohl SAP- als auch Salesforce-Experten sind, können wir Ihnen gerne bei Ihrem SAP-Salesforce-Integrationsprojekt aushelfen. In einer Websession können wir Ihren individuellen Fall gerne gemeinsam besprechen. Ich freue mich auf Ihren Kontakt oder Ihre Fragen zum Thema!

In diesem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die neue Middleware-Lösung und Integrationsmöglichkeiten.

Philipp Schurr

Philipp Schurr

Als SAP Integration Consultant bei der mindsquare freue ich mich über spannende Herausforderungen im Bereich Intergation & Schnittstellen. Gemeinsam mit meinem Team erarbeite ich Integrationslösungen für Ihre Systemlandschaft nach aktuellem Stand der Technik.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Die SAP Cloud Integration (früher bekannt als SAP Cloud Platform Integration bzw. SAP CPI) ist eine Technologie von SAP, um eine Middleware zwischen mehreren Systemen zu realisieren. Mit SAP Cloud Integration sind Sie in der Lage, Cloud- und On-Premise-Anwendungen mit […]

weiterlesen

Der Datenaustausch zwischen SAP und Salesforce gestaltet sich in vielen Fällen herausfordernd. So nimmt die Übertragung von Informationen häufig viel Zeit in Anspruch und bindet Arbeitskräfte. Zum Glück gibt es einen einfacheren Weg: Die SAP-Salesforce-Integration.

weiterlesen

XI, PI, PO oder doch CPI? Wer sich heute mit den Middleware Produkten der SAP befassen möchte, stößt erstmal auf eine Vielzahl von ähnlich klingenden Begriffen. Aber was bedeuten diese Abkürzungen überhaupt und wie hängen SAP PI und SAP PO […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice