Michael Olschowski
 - 3. Dezember 2020

Diese Objekte sind für Ihre Beschaffungen mit SAP MM-PUR besonders wichtig

SAP Beschaffung

Viele Online-Einkäufe, ob geschäftlich oder privat, laufen immer nach demselben Schema ab: Sie brauchen etwas, Sie wollen es bestellen, informieren sich über Konditionen wie Preis oder Lieferdatum und wenn Sie zufrieden sind, bestellen Sie dort wieder. Da ist es naheliegend, dass auch Beschaffungen mit SAP nach diesem Schema ablaufen. Dieser Artikel stellt Ihnen die Objekte aus dem Beschaffungsmodul SAP MM-PUR vor, die für die Arbeit im Einkauf grundlegend wichtig sind und regelmäßig bei der Beschaffung zum Einsatz kommen.

Bei der Beschaffung mit SAP MM-PUR gibt es vier Objekte, die die Grundpfeiler für jeden Einkauf mit MM-PUR sind: Bestellanforderungen, Bestellung, Anfrage und Angebot und Rahmenverträge mit Lieferanten.

Bei diesem Webinar zum Thema „SAP Best Practice Tools – Erleichtern Sie Ihren Arbeitsalltag“ dreht sich alles rund um hilfreiche Tools im SAP-Bereich.

Bestellanforderungen

Die Bestellanforderungen sind unter dem Kürzel MM-PUR-REQ im SAP-System zu finden. Darunter fallen als wichtigste Transaktionen das Anlegen, Ändern und Anzeigen einer Bestellanforderung.

Objektbeschreibung

Hinter der Bestellanforderung steckt die Aufforderung an die Einkaufsabteilung, eine bestimmte Menge eines Materials oder eine Dienstleistung innerhalb einer gesetzten Terminfrist zu beschaffen. Bei einer Bestellanforderung können Sie angeben, welche Menge von welchem Material oder welcher Dienstleistung zu welchem Termin beschafft werden soll. Dabei handelt es sich nicht immer um dieselbe Art der Beschaffung. Sie können im System zwischen „Normal“, „Lohnbearbeitung“, „Konsignation“, „Umlagerung“ und „Dienstleistung“ unterscheiden.

Einsatzszenarien

Die Bestellanforderung kommt immer dann zum Einsatz, wenn Sie Materialien und/oder Dienstleistungen benötigen und verwalten möchten. Deshalb gibt es auch zwei Möglichkeiten, wie Sie eine Bestellanforderung anlegen können:

  • Direkt durch manuelle Erfassung
  • Indirekt durch Auslösen einer anderen SAP-Komponente wie beispielsweise bei einem MRP-Lauf
    • Bei einem MRP-Lauf wird der Materialbedarf eines Werkes mit Lagerbeständen verglichen und bei Bedarf eine Bestellanforderung ausgelöst; der MRP-Lauf ist Teil von SAP MRP

Bestellanforderungen sind meist mit Freigabeverfahren verbunden. Bevor sie also zu Bestellungen umgewandelt werden und Lieferanten die Materialien oder Dienstleistungen beschaffen können, müssen verschiedene Instanzen eine Freigabe erteilen.

Bestellungen

Dieses Objekt trägt im System das Kürzel MM-PUR-PO. Die wichtigsten Transaktionen sind hier Anlegen, Ändern und Anzeigen einer Bestellung.

Objektbeschreibung

Hier können Sie an den Lieferanten die Aufforderung stellen, ein bestimmtes Material in einer bestimmten Menge und bis zu einem gewissen Zeitpunkt zu liefern oder eine Dienstleistung zu erbringen. Zum Aufbau einer Bestellung gehört dabei immer der Belegkopf mit Daten zur gesamten Bestellung (z. B. Zahlungs- und Lieferbedingungen) und 1 bis n Positionen.

Einsatzszenarien

Bestellungen können Sie entweder direkt anlegen oder eine Bestellanforderung in eine Bestellung umwandeln. Wenn Sie eine Bestellanforderung in eine Bestellung umwandeln, sparen Sie viel Zeit, weil die Informationen aus der Bestellanforderungen direkt übernommen werden. Gewisse Stammdaten müssen allerdings in jedem Fall bereits im System vorhanden sein, beispielsweise das zu liefernde Material und der Lieferant in Form eines Kreditors.

Beschaffungsprozess

Beschaffungsprozesse digitalisieren

Die wichtigsten Objekte des Beschaffungsmoduls, die Stammdaten in der SAP Beschaffung und SAP Beschaffung unter S/4HANA.

Anfrage und Angebot

Auch Anfragen und Angebote (Kürzel: MM-PUR-RFG) können angelegt, geändert und angezeigt werden.

Objektbeschreibung

Bei der Anfrage soll der potenzielle Lieferant ein Angebot oder eine (noch) unverbindliche Verkaufsauskunft zu Materialien und Dienstleistungen, aber auch zu Konditionen oder Lieferterminen, abgeben. Der Lieferant schickt Ihnen daraufhin ein Angebot zu, in dem er festgelegt hat, welche Leistung er zu welchen Konditionen erbringen kann. Für den Lieferanten ist dieses Angebot rechtlich bindend.

Einsatzszenarien

Wenn Sie Anfragen an potenzielle Lieferanten oder Angeboten von diesen verwalten und vergleichen wollen, dann haben Sie mit diesem Objekt die Möglichkeit dazu. Sie können bei einer Anfrage potenzielle Lieferanten auswählen, die in dem Angebot angegebenen Lieferkonditionen und Preise übertragen und anhand des Preisspiegels vergleichen. Dann können Sie das günstigste Angebote in einem Infosatz abspeichern und den weiteren Verlauf der Anfrage oder des Angebots überwachen. Auch automatisierte Absageschreiben an nicht berücksichtigte Lieferanten können Sie hierüber verschicken.

Rahmenverträge mit Lieferanten

Die Komponente für Rahmenverträge mit Lieferanten lautet im SAP-System MM-PUR-OA. Hiermit können Sie sich zum Beispiel Vertragsdaten anzeigen lassen.

Objektbeschreibung

Wenn Sie mit Ihrem Lieferanten oder den Dienstleistungen zufrieden sind, dann können Sie langfristige Vereinbarungen mit ihnen schließen – entweder in Form von Verträgen und/oder Lieferplänen mit Konditionen für einen bestimmten Zeitraum.

Einsatzszenarien

Bei abgeschlossenen Verträgen erfolgt der Materialienabruf oder der Abruf der Dienstleistung automatisch über eine Abrufbestellung. Sie müssen also keine genauen Mengen oder Liefertermine mehr angeben und können das bei Bedarf an bestimmten Produkten oder Dienstleistungen nachholen. In den Lieferplänen sind hingegen schon festgelegte Liefermengen und -termine enthalten.

Vereinfachen Sie Ihren Beschaffungsprozess

Der Einkauf mit SAP MM-PUR setzt sich immer aus den vier Objekten Bestellanforderung, Bestellung, Anfragen und Angebot und den Lieferantenrahmenverträgen zusammen. Bei der Bestellanforderung definieren Sie, wie viel Sie von einer Ware oder einer Dienstleistung benötigen und fordern Ihre Einkaufsabteilung auf, sie zu beschaffen. Bei der Bestellung können Sie den Lieferanten dazu auffordern, eine bestimmte Ware oder Dienstleistung in einer bestimmten Menge und mit einer Terminfrist zu liefern. Sie können sich aber auch von potenziellen Lieferanten ein Angebot einholen, in dem Lieferkonditionen wie Preis oder Liefertermin rechtlich bindend angegeben sind. Wenn Sie mit Lieferanten zufrieden sind, dann können Sie über Lieferantenrahmenverträge langfristige Vereinbarungen mit ihnen treffen. Sie standardisieren also mit diesen vier Objekten bei SAP MM-PUR Ihren Einkaufsprozess und sparen dadurch viel Zeit und Geld.

Haben Sie Fragen zu den wichtigsten Objekten von SAP MM-PUR? Dann schreiben Sie mir. Weitere Infos zur digitalen Beschaffung mit SAP finden Sie außerdem in unserem E-Book.



Das könnte Sie auch interessieren

Die strategische Ausrichtung des Einkaufs - in diesem Blog wird die Rolle des Einkaufs unter strategischen Gesichtspunkten beleuchtet. Als IT Berater beschäftige ich mich fortlaufend mit dem Thema, wie Geschäftsprozesse innerhalb des Unternehmens durch Technologien effizienter gestaltet werden können. Während […]

weiterlesen

Sie wollen die richtigen Produkte oder Dienstleistungen von den richtigen Lieferanten zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort haben? Aber Sie wissen nicht, wer bei Ihnen im Unternehmen was in welcher Menge braucht? Oder welcher Lieferant Ihnen die gewünschte Menge möglichst […]

weiterlesen

Nehmen Beschaffungsvorgänge bei Ihnen im Unternehmen auch mehr und mehr Raum ein? Müssen Sie ständig Lieferanten bewerten, Verträge prüfen und dabei aber die Ausgaben für Beschaffungen im Blick behalten? Mit SAP S/4HANA Sourcing & Procurement, abgekürzt S/4HANA S&P, können Sie […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support