Philipp Schurr
29. September 2021

SAP & Salesforce: So profitiert Ihr Unternehmen dreifach von einem automatisierten Datenaustausch

SAP Salesforce Datenaustausch

Der Datenaustausch zwischen SAP und Salesforce lässt sich auf vielen Wegen vollziehen. Zu den effizientesten Methoden zählt der automatisierte Informationsaustausch durch die SAP-Salesforce-Integration. Wie Ihr Unternehmen sogar dreifach davon profitiert, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Vorteil 1: Zeiteinsparung

In vielen Unternehmen findet der Datenaustausch zwischen SAP und Salesforce händisch statt: Ein Mitarbeiter sitzt dabei zum Beispiel vor zwei Bildschirmen und kopiert die gespeicherten Daten aus Salesforce in das SAP-System.

Diese Vorgehensweise funktioniert natürlich – nimmt allerdings viel Zeit in Anspruch. Gerade in Fällen, in denen es schnell gehen muss, ist das mit Herausforderungen verbunden. Wenn Bestellungen zum Beispiel über Salesforce aufgenommen und Lieferungen über SAP abgewickelt werden, sorgt der manuelle Informationsaustausch mitunter für Verzögerungen.

Bei einem automatisierten Datenaustausch können die Daten aus beiden Systemen in Echtzeit synchronisieren und Sie sparen sich dadurch wertvolle Zeit ein.

Vorteil 2: Weniger Kosten durch einen effizienteren Personaleinsatz

Zu den größten Vorteilen eines automatisierten Informationsaustausches gehört, dass Sie keine Mitarbeiter mehr für die manuelle Pflege einsetzen müssen. Das ist entscheidend: Denn Angestellte, die Informationen von Salesforce in SAP übertragen, arbeiten nicht wertschöpfend.

Mit der Einführung des automatisierten Datenaustausches können Sie diese Mitarbeiter mit wichtigeren Tätigkeiten für Ihr Unternehmen beauftragen. Das gilt nicht nur für Angestellte, die vorher die Datenpflege übernommen haben – sondern häufig auch für die IT-Abteilung.

Der Informationsaustausch mit der SAP-Salesforce-Integration ist nämlich wenig störanfällig und entlastet IT-Abteilungen nachhaltig.

Vorteil 3: Mehr Einnahmen durch den Vertrieb

Neben vielen Einsparungen trägt ein automatisierter Datenaustausch auch aktiv zum Umsatz bei. Wenn Informationen automatisiert verarbeitet werden, können Ihre Mitarbeiter sie in jedem System sofort einsehen. Sie haben dadurch eine bessere Übersicht und einen 360°-Blick auf Kunden.

Infolgedessen lassen sich die Daten zum Beispiel einfacher für Marktforschungszwecke verwenden. Außerdem sind Ihre Angestellten in der Lage, Angebote so zu entwerfen, dass sie optimal auf Kundenwünsche zugeschnitten sind.

Mit der manuellen Datenübertragung ist das nur mit Einschränkungen möglich: Denn dieser Prozess verläuft wesentlich langsamer, sodass sich die Gefahr erhöht, dass Ihre Vertriebsmitarbeiter den richtigen Zeitpunkt für die Unterbreitung eines Angebotes verpassen – und obendrein noch viel Aufwand haben.

Mit alternativen Vorgehensweisen wie der Datensynchronisation über eine Excel-Tabelle lösen Sie diese Herausforderung nicht. Dieser Weg ist fehleranfällig und es kann dabei zum Beispiel vorkommen, dass Mitarbeiter die Daten unterschiedlich pflegen.

Um einen 360°-Blick auf Ihre Kunden zu erhalten, müssen die Informationen dann nachgepflegt werden, sodass Sie dadurch ebenfalls den richtigen Zeitpunkt für ein Angebot verpassen.

Für den automatisierten Datenaustausch empfehle ich Ihnen deshalb die SAP-Salesforce-Integration. Dabei handelt es sich um eine Lösung, mit der die Daten von Salesforce automatisiert, zeitgleich und zuverlässig synchronisiert werden.

Bugfix SAP Crystal Reports

Whitepaper: Bugfix Salesforce-Integration in SAP Crystal Reports 2011 SP02

In der neuen Version von Crystal Reports wird die bewährte Salesforce-Schnittstelle unterstützt. Doch es muss zunächst ein Bugfix vorgenommen werden. Wir zeigen, wie.

Fazit

Der Datenaustausch zwischen SAP und Salesforce lässt sich auf vielen Wegen vollziehen – erfolgt er zeitgleich und automatisiert, profitieren Unternehmen dreifach. Sie sparen sowohl Zeit als auch Personalkosten und erhöhen gleichzeitig den Umsatz, weil sie die Bedürfnisse von Kunden jederzeit und systemübergreifend im Blick haben. Eine effiziente Lösung für den automatisierten Datenaustausch zwischen Salesforce und SAP bietet die SAP-Salesforce-Integration.

Sie haben Fragen zum automatisierten Informationsaustausch oder der SAP-Salesforce-Integration? Kontaktieren Sie mich gerne, damit ich Ihnen bei Ihrem individuellen Anliegen behilflich sein kann.

Philipp Schurr

Philipp Schurr

Als SAP Integration Consultant bei der mindsquare freue ich mich über spannende Herausforderungen im Bereich Intergation & Schnittstellen. Gemeinsam mit meinem Team erarbeite ich Integrationslösungen für Ihre Systemlandschaft nach aktuellem Stand der Technik.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Sie haben eine Schnittstelle entwickelt und nun fragen Sie Ihre Kollegen ständig, was Sie vom Server als Antwort zu erwarten haben – und Sie dürfen es ihnen wiederholt erklären? Dadurch stockt der ganze Prozess? Eine gut dokumentierte Schnittstelle kann hier […]

weiterlesen

Trotz aller Vorteile gestaltet sich die Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Unternehmen oftmals schwierig. Unterschiedliche Prozesse und Dokumente des jeweils anderen Betriebs sind für viele Mitarbeiter verwirrend. Gerade der Austausch von Informationen gestaltet sich dann unnötig lang. In diesem Beitrag erfahren Sie, […]

weiterlesen

Eine EDI-Lösung zum Austausch elektronischer Dokumente mit Geschäftspartnern benötigt eine dauerhafte Betreuung. Daher entscheiden sich immer mehr Unternehmen für das Outsourcing über einen EDI Managed Service. In diesem Beitrag erkläre ich Ihnen, was sich hinter dem Begriff „EDI Managed Service“ […]

weiterlesen

Mehr von unseren Partnern


Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Kontaktieren Sie uns!
Alexander Koessner-Maier
Alexander Kössner-Maier Kundenservice