Ingo Biermann
 - 15. Januar 2020

SAP S/4HANA – Was Sie jetzt schon tun können

Die Migration von SAP ERP auf S/4HANA rückt für alle SAP-Kunden immer näher – ein Projekt, bei dem die meisten angesichts der Komplexität oft nicht wissen, wie sie genau vorgehen sollen. Unternehmen geraten langsam aber sicher unter Zeitdruck, denn das SAP ERP wird als Vorgänger von S/4HANA nur noch bis 2027 weiterentwickelt und unterstützt. In diesem Blogbeitrag möchte ich Ihnen einige Vorprojekte vorstellen, die die eigentliche Umstellung entzerren und erleichtern sollen.

Wie sieht der ideale Weg zu S/4HANA aus? Was sind die Herausforderungen und Best Practices – und wo liegen die zentralen Mehrwerte des neuen ERP-Systems? All das erfahren Sie in diesem Webinar.

Das SAP S/4HANA Projekt

Um die umfangreiche Umstrukturierung zu realisieren, empfiehlt es sich, zunächst eine grobe Übersichtsplanung vorzunehmen und eine Roadmap zu erstellen. Weil alle Prozesse des Unternehmens einmal gegen das neue System geprüft und getestet werden, sind hier im Prinzip sämtliche Fachabteilungen mehr oder weniger involviert, was die Komplexität der Planung zusätzlich steigert.

Außerdem müssen die IT- und Fachabteilungen oft wichtige Abschnitte des Vorhabens selbst umsetzen. Da noch weitere Projekte im IT-Bereich laufen, sind die Kapazitäten der Mitarbeiter in diesem Bereich oft eingeschränkt. Sie merken vielleicht schon, dass der Umstieg auf S/4HANA sehr umfassend und zeitaufwändig ist – so zeitaufwändig, dass die meisten Einführungsprojekte mehr als ein Jahr in Anspruch nehmen. Aufgrund der umfangreichen Planung und der damit einhergehenden Fehleranfälligkeit sind solche Einführungsprojekte also von Anfang an nicht frei von Risiken und Zeitengpässen.

Vorprojekte

Aus diesem Grund bietet es sich an, jene Projektschritte zu identifizieren, die schon vor der eigentlichen Umstellung durchgeführt werden können. Es ergibt Sinn, in dieser „Ruhe vor dem Sturm“ die Schritte zu erledigen, die bereits erledigt werden können, damit sie später keine Hindernisse oder Unterbrechungen darstellen. Hierbei müssen Sie einige Kriterien beachten:

Das Vorprojekt muss nutzbringend sein: Überlegen Sie sich deswegen genau, ob dieser Schritt wirklich notwendig ist und ob es sich lohnt, dafür bereits Energie und Ressourcen aufzuwenden. Es wäre beispielsweise nicht sinnvoll, Entwickler lange im Voraus bezüglich S/4HANA-Technologien wie CDS-Views zu schulen, da sie das Gelernte nicht sofort anwenden können.

Das Projekt sollte abschließbar sein: Sie sollten nichts anfangen, was sich nicht auch als in sich geschlossenes Vorprojekt beenden lässt. Ein Beispiel hierfür wäre die Einführung des neuen Hauptbuches, das auf einer neuen Buchhaltungslogik basiert.

Das Projekt muss investitionssicher sein, d. h. es muss sich sinnvoll in die Gesamt-Roadmap einfügen. Beispielsweise wäre der Umstieg des ERPs auf die HANA-Datenbank (Business Suite powered by SAP HANA) im Zuge des Greenfield-Szenarios nicht angebracht, denn das bestehende SAP ERP wird ja dann nicht weitergeführt und durch eine Neuinstallation ersetzt.

Priorisierung

Bevor Sie mit der Umsetzung der Vorprojekte beginnen können, wird die Planung noch etwas kleinschrittiger. Hier ist es ratsam, nicht einfach „drauflos vorzuarbeiten“, sondern Ihre Vorprojekte noch einmal zu priorisieren. Dafür müssen Sie entscheiden, ob es sich bei dem jeweiligen Projekt um ein „Must-have“ oder ein „Nice-to-have“ handelt. Ersteres ist ein essenzieller Schritt, bei dessen Vernachlässigung nachfolgende Schritte verhindert werden. Ein „Nice-to-have“ dagegen wäre zwar nützlich, aber nicht zwingend erforderlich. So ist beispielsweise eine Unicode-Migration im Zuge des Brownfield-Vorgehens zwingend erforderlich, also ein „Must-have“.

Beispiele sinnvoller Vorprojekte

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung häufig sinnvoller Vorprojekte:

Aktuelle technische Updates

  • HANA Roadmap
  • Unicode-Migration
  • EHP-Upgrade
  • Datenarchivierung
  • Einführung Solution Manager 7.2
  • Output Management mit Adobe

Systemanalyse und Readiness (Bereitschaft) des Systems

  • Aktivierung und Analyse des Usage and Procedure Loggings
  • HANA-Datenbank-Code-Check und Readiness
  • Die HANA-DB-Datenbankmigration
  • S/4HANA-Readiness-Check
  • Stammdatenqualität

Fachlich

  • Neues Hauptbuch
  • Neue Anlagenbuchhaltung
  • Zentraler Geschäftspartner
  • Cash Management
  • Konditionskontrakt-Management (Bonus)

Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden sie hier.

Checkliste S/4HANA Vorbereitung

Checkliste: Was Sie jetzt schon tun können für die S/4HANA Vorbereitung

Wie bereite ich mich auf die S/4HANA Conversion vor? Checkliste mit klaren Schritten und Kriterien.

Fazit

Es bleibt also festzuhalten, dass die Migration auf SAP S/4HANA ein durchaus anspruchsvolles und zeitaufwändiges Projekt ist, das umfassender kleinschrittiger Planung bedarf.
Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass der Umstieg insgesamt länger als ein Jahr dauern kann und nur mit einer gut durchdachten Roadmap und einiger Vorarbeit reibungslos vonstattengeht. Positiv formuliert bedeutet das aber auch, dass Sie mit dem nötigen Know-how und Planungsvermögen nicht vor einer Umstrukturierung zurückschrecken müssen, schließlich gehen Sie mit der Implementierung des „SAP der Zukunft“ einen wichtigen Schritt nach vorn und mit der Zeit. Ich beantworte Ihnen gerne Ihre Fragen zum Thema SAP S/4HANA Einführung und was Sie jetzt schon tun können.



Das könnte Sie auch interessieren

Unter Benutzerpflege in SAP verstehen wir das Erstellen und Verwalten von Benutzern sowie die Vergabe von Berechtigungen.

weiterlesen

XI, PI, PO oder doch CPI? Wer sich heute mit den Middleware Produkten der SAP befassen möchte, stößt erstmal auf eine Vielzahl von ähnlich klingenden Begriffen. Aber was bedeuten diese Abkürzungen überhaupt und wie hängen SAP PI und SAP PO […]

weiterlesen

Die Einführung von S/4HANA bereitet vielen Unternehmen Kopfzerbrechen: „Irgendwie ist die Umstellung früher oder später ja schon notwendig, aber an sich schon aufwändig. Und dann müssen wir uns auch noch ein neues HR-System (Human-Ressource-System) basteln, SAP HCM (Human …

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support