Philipp Schurr
12. Juli 2021

Effiziente EDI-Anbindung mit dem SAP Integration Advisor

SAP Integration Advisor

Die SAP Cloud Integration (vormals „Cloud Platform Integration“) setzt sich in immer mehr Unternehmen als zentrale Integrationsplattform durch. Im Bereich EDI ergänzt der SAP Integration Advisor die Integrationsplattform um zentrale Funktionen für eine effiziente EDI-Kommunikation. In diesem Blog gebe ich Ihnen eine Einführung in die Funktionalitäten des neuen SAP Services.

Beschäftigen Sie sich derzeit damit, welche technischen Möglichkeiten Sie für die Einrichtung von EDI in Ihrem SAP-System haben? Dann gibt Ihnen in diesem Webinar SAP-Integrations-Experte Philipp Schurr zunächst einen Überblick über mögliche EDI-Szenarien in SAP.

Was ist der SAP Integration Advisor?

Der SAP Integration Advisor ist ein webbasiertes Tool, mit dem Mappings zwischen den verschiedenen EDI-Formaten generiert werden können. Dabei liefert der Integration Advisor Mapping-Vorschläge anhand des zugrunde liegenden Kontextes. Das generierte Mapping kann dann in einem Integration Flow der SAP Cloud Integration verwendet werden.

Das Tool ist ebenso wie die SAP Cloud Integration Teil der SAP Integration Suite und ergänzt das Portfolio um Funktionalitäten für eine unternehmensweit einheitliche B2B-Kommunikation. Im Gegensatz zur SAP Cloud Integration können Sie den Integration Advisor jedoch nur mit Standard oder Premium Edition der Integration Suite – und nicht mit der günstigeren Basic Edition – nutzen.
Als Teil der Integration Suite wird auch hier eine Cloud-Foundry-Umgebung als Basis benötigt. Ältere SAP-Cloud-Platform-Umgebungen unter Neo können den vollen Funktionsumfang der Integration Suite leider nicht nutzen.

Der SAP Integration Advisor wird für die zentrale Verwaltung der B2B bzw. EDI-Kommunikation verwendet. Es können unabhängig von konkreten EDI-Schnittstellen zu einem Geschäftspartner Regeln für den Einsatz von Nachrichten festgelegt werden. Außerdem können Mappings zwischen den verschiedenen EDI-Standards vordefiniert und anschließend in die einzelnen EDI-Schnittstellen der SAP Cloud Integration eingesetzt werden. Der SAP Integration Advisor bildet also eine zentrale Verwaltungsschicht, die über den individuellen EDI-Schnittstellen liegt und Regeln für die gesamte EDI-Kommunikation vorgibt.

Best Practice Tools für SAP-Anwender

Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie von den SAP Tools profitieren können, um so Ihren Arbeitsalltag einfacher und effizienter zu gestalten.

Bestandteile des SAP Integration Advisors

Das folgende Bild zeigt die einzelnen Bestandteile des SAP Integration Advisors. Bild:

SAP Integration Advisor

Abbildung 1: Bestandteile des SAP Integration Advisors (Quelle: blogs.sap.com)

Unter „Library of Type Systems” können Sie eine umfangreiche Bibliothek der verschiedenen EDI- und SAP-Standards verstehen. Der SAP Integration Advisor kennt sowohl die allgemeinen EDI-Standards wie UN/EDIFACT oder ASC X12 als auch branchenspezifische Formate wie ODETTE für die Automotive-Industrie. Das zu einer EDI-Nachricht dazugehörige SAP-Objekt ist in verschiedenen Formaten wie IDoc, OData oder SOAP ebenfalls in der Bibliothek vorhanden.

Die Nachrichten aus der Bibliothek können in den „Message Implementation Guidelines“ (MIG) auf Ihre Anforderungen individualisiert werden. So lässt sich bspw. die Nachricht „ORDERS“ der UN/EDIFACT Standards um Ihre persönlichen Pflichtfeldprüfungen und Wertebereiche ergänzen. Diese Regeln gelten dann für die gesamte Kommunikation mit dieser Nachricht. Durch diese zentrale Pflege der Geschäftsregeln Ihrer EDI-Nachrichten sparen Sie sich die immer wieder gleiche Pflege der Regeln in den einzelnen EDI-Schnittstellen.

Auf Basis der MIG können dann „Mapping Guidelines“ (MAG) erstellt werden. Die Mapping Guidelines definieren auf Basis der MIG (und deren Regeln) eine Umwandlung von einer EDI-Nachricht in eine andere. So lässt sich bspw. ein allgemeines Mapping von UN/EDIFACT „ORDERS“ in das SAP IDoc „ORDERS05“ definieren, dass Sie dann wieder für alle dazugehörigen EDI-Schnittstellen verwenden können. Bei der Definition des Mappings unterstützt Sie der Integration Advisor mit einer Vielzahl an Vorschlägen, was Ihnen die manuelle Verknüpfung jedes einzelnen Felds und somit viel Zeit erspart.

Nach der Definition der MAG können Sie daraus Artefakte für die konkreten EDI-Schnittstellen (als Integration Flows in der Cloud Integration implementiert) exportieren:

  • Auf Basis der Message Implementation Guidelines (MIG) können Sie XSD-Dateien inkl. Pflichtfeldangaben und Wertebereichen exportieren
  • Über die Mapping Guidelines können Sie XLST-Dateien erzeugen, die das Mapping von der Quellnachricht in die Zielnachricht vorgeben.

Die Artefakte können dann in vorhandene Integration Flows der SAP Cloud Integration eingesetzt werden. Alternativ lässt sich aus einer Mapping Guideline (MAG) auch direkt ein Integration Flow erzeugen und auf der Cloud Integration deployen.

Weitere Informationen zur Implementierung einer EDI-Schnittstelle mit SAP Cloud Integration und dem SAP Integration Advisor finden Sie im Blog „

edi grundlagen

EDI-Grundlagen [E-Book]

Bestellungen abwickeln, Rechnung übermitteln oder Konditionen vereinbaren - Unternehmen stehen im ständigen Datenaustausch mit Geschäftspartnern und Kunden.

Zusammenfassung

Wenn Sie die SAP Cloud Integration als Ihre zentrale EDI-Plattform nutzen wollen, kommen Sie nicht am SAP Integration Advisor vorbei. Dieser bietet Ihnen eine zentrale Verwaltung der EDI-Szenarien sowie eine klare Definition der Mappings zwischen den verschiedenen Nachrichtenstandards.
Ohne das zentrale Management der Nachrichten, Mappings und Geschäftsregeln kann die Pflege und Entwicklung der EDI-Schnittstellen sich schnell zu einem großen Zeitfresser entwickeln.

Sie haben Fragen zum SAP Integration Advisor oder generell zum EDI im SAP-Umfeld? Dann kommen Sie gerne auf mich zu – oder hinterlassen Sie einen Kommentar.

In diesem Webinar geben wir Ihnen einen Überblick über die neue Middleware-Lösung und Integrationsmöglichkeiten.

Philipp Schurr

Philipp Schurr

Als SAP Integration Consultant bei der mindsquare freue ich mich über spannende Herausforderungen im Bereich Intergation & Schnittstellen. Gemeinsam mit meinem Team erarbeite ich Integrationslösungen für Ihre Systemlandschaft nach aktuellem Stand der Technik.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie mich!



Das könnte Sie auch interessieren

Dies ist ein Gastbeitrag von Christian Wiegleb, SAP Consultant bei der mindsquare AG.

weiterlesen

Die Meilensteintrendanalyse (kurz: MTA) ist ein Projektmanagement-Instrument, welches es ermöglicht, Verschiebungen der geplanten Meilensteine frühzeitig zu erkennen und darzustellen. Erfahren Sie in diesem Artikel wie die MTA funktioniert und zu interpretiert ist. Um Ihnen den Einsatz einer Meilensteintrendanalyse in Ihrem […]

weiterlesen

Vor mehr als einem Jahrzehnt wurden erstmals Roboter in industriellen Prozessen eingesetzt, um verschiedene Aktivitäten zu automatisieren. Während die digitale Transformation immer weiter vorangetrieben wird, hat SAP ihre erste intelligente Lösung für die robotergestützte Prozessautomatisierung veröffentlicht. Dieser Blog beschreibt, was […]

weiterlesen

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte füllen Sie alle mit * gekennzeichneten Felder aus. Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.





Angebot anfordern
Preisliste herunterladen
Expert Session
Support